Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 5: Auf dem Weg zur Versammlung



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/589_de_handarbeit-mit-der-hsh-methode-teil-5-versammelnde-arbeit-fritz-stahlecker_cover.jpg 2019-05-30T00:00:00+02:00

Weißt du, wie viele Schritte dein Pferd benötigt, um von einem Bahnpunkt zum anderen zu gelangen? Fritz Stahlecker hat es sich zum Ritual gemacht, jede Übungseinheit mit den „Zählschritten“ zu beginnen. Er weiß genau: Braucht sein Hengst zwischen den Punkten M und F 28 Schritte, hat er vollkommen losgelassen. Das ist die Voraussetzung für jegliche weiterführende Arbeit, auch für die beginnende versammelnde Arbeit.

„Wir wollen uns verstehen, die Perfektion kommt später.“ Mit diesem wunderbaren Motto im Kopf, beginnt der Pferdemann die versammelnde Arbeit. Das gilt für die ersten Piafftritte ebenso wie für die erste Schritt- und Galopppirouette. Schaue dir in diesem Video an, wie er mit seinem Hengst nach und nach die Versammlung erarbeitet und welche Hilfen er dabei einsetzt.

Warum Fritz Stahlecker schon mit einem jungen Pferd an der Versammlung arbeitet? Das erläutert er ausführlich in diesem Video. Schaue es dir an!

Du lernst in diesem Video:

  • wie dein Pferd die ersten Piafftritte an der Hand lernt
  • wie dein Pferd in der Galopppirouette den sauberen Dreitakt behält
  • wie dein Pferd bei der Arbeit an der Hand Spaß behält und motiviert bleibt

Weitere Teile der Serie:
Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 1: Zäumen und satteln
Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 2: Erste Übungen - Anhalten, Stehen & Rückwärts
Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 3: Erste Leinenarbeit
Handarbeit mit der HSH-Methode Teil 4: Gewöhnung an die Kandare
Handarbeit HSH-Methode Teil 6: Erste Arbeit unter dem Reiter

Fritz Stahlecker

Fritz Stahlecker gilt als einer der profiliertesten Hippologen Deutschlands und bildete als Autodidakt junge, rohe Pferde bis zur schweren Klasse aus. Er entwickelte die Hand-Sattel-Hand-Methode (HSH), mit der schon 2-jährige Pferde, spielerisch und zwanglos, Lektionen der hohen Schule erlernen können und an die späteren Anforderungen heran geführt werden.

> mehr

wehorse Videotipps

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran, ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandarre gewöhnt.

Dauer: 08:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 09:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video