Balance in der Bewegung Teil 6: Innere und äußere Losgelassenheit

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/9/4/de/images/cover.jpg 2019-04-05T00:00:00+02:00
Die Losgelassenheit des Pferdes beginnt vor dem Reiten
Artgerechte Haltung und Trainingsbedingungen, Weidegang, passende Ausrüstung, Selbstreflektion des Reiters, eine vertrauensvolle Erziehung am Boden – all diese Faktoren nehmen Einfluss auf die Losgelassenheit des Pferdes. Erfahre im Video, worauf du besonderen Wert legen solltest und wie du das Vertrauen deines Pferdes gewinnst.
 
Lösende Arbeit unter dem Sattel
Schau dir im Video an, wie Seitengänge im Schritt und im Leichttraben die Losgelassenheit deines Pferdes fördern. Längsbiegung und Geraderichtung können dabei als feines Wechselspiel der Balance erarbeitet werden.
 
Positive Körperspannung in den schweren Lektionen
Im Video zeigt die Susanne von Dietze ein Beispiel eines Pferdes, das sich zunächst noch spannig in der Passage zeigt, nach einigen Übungen jedoch die Losgelassenheit findest und die Passage mit positiver Körperspannung ausführt. Schule deinen Blick: Lerne ein losgelassenes Pferd von einem nicht losgelassenen Pferd zu unterscheiden!
 
In diesem Video lernst du:
  • welche Faktoren zu der inneren und äußeren Losgelassenheit deines Pferdes beitragen
  • welche Übungen deinem Pferd beim Reiten zu mehr Losgelassenheit verhelfen
  • wie du ein losgelassenes von einem angespannten Pferd auch in schweren Lektionen unterscheidest
 
Weitere Teile der Serie:

FN - Deutsche Reiterliche Vereinigung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video