Balance in der Bewegung Teil 8: Losgelassen zur Durchlässigkeit



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/9/6/de/images/cover.jpg 2019-11-15T00:00:00+01:00

Ist dein Pferd weiter ausgebildet, beherrscht es bereits viele Lektionen und hat die Reiterhilfen grundsätzlich verinnerlicht. Das ist die Grundlage, um den Schwierigkeitsgrad zu steigern. Du kannst verschiedene Lektionen kombinieren und eure Abstimmung perfektionieren. Losgelassenheit und Durchlässigkeit müssen dabei erhalten bleiben und die Entwicklung der Tragkraft darf weiter gefördert werden. In diesem Video erhältst du Ideen für praktische Übungsreihenfolgen, mit denen du die Kommunikation zwischen dir und deinem Pferd verbesserst.

Durch abwechslungsreiches Reiten werden deine inneren und äußeren Hilfen leichter. Bei jeder Übungsabfolge stimmst du dich neu mit deinem Pferd ab, seine Balance wird gefestigt. Die Übungen helfen euch, immer mehr zu einer Einheit zusammenzuwachsen.

"Es ist wichtig, in jedem Tempo die Selbsthaltung des Pferdes zu wahren", betont Susanne von Dietze. In Verstärkungen oder beim Spiel mit verschiedenen Seitengängen gilt es immer, den Kraftaufwand zu minimieren. Auch wenn etwas nicht gelingt, ist es wichtig, sich selbst in Balance mit dem Pferd zu bewegen. Deine Hilfen müssen immer logisch und gleichbleibend für dein Pferd gegeben werden. So wirst du einst kleinere Schwierigkeiten bald überwinden.


Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Die Abstimmung innerer und äußerer Hilfen verbessern
  • Praktische Übungsreihenfolgen als Vorbereitung auf das nächste Level
  • Lerne, deine Hilfen zu verfeinern und sie verständlich zu kommunizieren
  • Das Pferd durchlässiger an die Hilfen stellen - probiere es mit diesen Übungen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 00:09:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video