Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 6: Kandarenführung, fliegende Wechsel und Pirouetten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/0/1/de/images/cover.jpg 2019-06-11T00:00:00+02:00

Die richtige Kandare für dein Pferd
Das Gebiss muss angenehm im Maul liegen und zu den individuellen anatomischen Gegebenheiten des Pferdes passen. Das gilt für eine Wassertrense genauso wie für eine Kandare. Klaus Krzisch erklärt dir in diesem Video, wie du das richtige Kandarengebiss für dein Pferd findest und warum er die 3:1 Zügelführung empfiehlt.

Saubere fliegende Wechsel
Pure Inspiration: Der einstige Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule zeigt in diesem Video fliegende Wechsel bis hin zu Einerwechseln in Perfektion. Damit der saubere fliegende Wechsel kein Traum für dich bleibt, gibt er dir konkrete Tipps und Empfehlungen, wie du deinem Pferd den Wechsel beibringst.

Pirouette verständlich beibringen
Um das Pferd an die Pirouette heranzuführen, kennt Klaus Krzisch verschiedene Methoden. Beispielsweise kannst du mit der Schrittpirouette beginnen und an derselben Stelle in der Bahn zur ersten Galopppirouette ansetzen. Das hilft deinem Pferd, die Lektion vom Schritt in den Galopp zu übertragen. Schaue es dir in diesem Video an!

Du lernst in diesem Video:

  • wie du das richtige Kandarengebiss für dein Pferd findest
  • wie ein sauberer fliegender Wechsel aussieht und wie du ihn reitest
  • wie du deinem Pferd die Pirouette verständlich beibringst

Weitere Teile der Serie:
Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 1: Anlongieren des jungen Pferdes
Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 2: Erstes Aufsitzen & Reiten der Remonte
Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 3: Erstes Ausbildungsjahr mit ersten Seitengängen
Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 4: Piaffe an der Hand erarbeiten
Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 5: 2. Ausbildungsjahr mit fliegendem Wechsel, Piaffe und Passage

Klaus Krzisch

Klaus Krzisch war rund 45 Jahre an der Spanischen Hofreitschule tätig und ist ihr Erster Oberbereiter. Vor allem seine Soloauftritte mit dem Ausnahmehengst Siglavy Mantua waren legendär und reihen ihn unter die großen Reitmeister unserer Zeit ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Arbeit am langen Zügel Teil 4: Galopparbeit

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Der Galopp ist dabei sicher die größte Herausforderung, denn bis das Pferd wirklich versammelt vor dem Ausbilder galoppiert, bis es Traversalen, fliegende Wechsel und Pirouetten springt, ist es ein langer aber sehr lohnenswerter Weg.

Dauer: 28:18 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 10: Training mit dem reifen M-Pferd

Dr. Reiner Klimke

Halbe Traversalen im Galopp, sicherer fliegender Wechsel, ausdrucksvolle Bewegungen im starken Trab: Anhand von drei unterschiedlichen Pferden erklärt Dr. Reiner Klimke in diesem Video welche Lektionen für das reife M-Pferd entscheidend sind und auf welche Art sie durchgeführt werden sollten, um den Ansprüchen der Klasse gerecht zu werden.

Dauer: 16:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 5: Vom richtigen Angaloppieren, über fliegende Wechsel zur Pirouette

Philippe Karl

Vom theoretischen Verständnis bis zur Praxis erklärt Philippe Karl genau, wie das Pferd das Angaloppieren sicher erlernt. Dazu nutzt er verschiedene Hufschlagfiguren und Seitengänge. Bei den ersten fliegenden Wechseln lässt der französische Ausbilder das Pferd interessanterweise vom Handgalopp in den Außengalopp springen. Vorraussetzung für die Pirouettenarbeit, ist schon eine sehr hohe Versammlungsfähigkeit des Pferdes.

Dauer: 21:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressursport – ganzheitlich zum Erfolg Teil 2: Supervision und Coaching

Jessica von Bredow-Werndl

Prüfsteine vor dem Turnier sind für Jessica von Bredow-Werndl und ihren Bruder Benjamin Werndl der Rat des externen Trainers und die Analyse von Videos. Jonny Hilberath übernimmt für die Geschwister die Supervision und unterrichtet beide. Zu sehen ist das Training eines Pferdes, das kurz vor der Grand-Prix-Reife steht.

Dauer: 24:51 Minuten

Hier geht es zum Video