Ausbildungsskala der Dressur Teil 1: Der Weg vom Takt bis zur Durchlässigkeit



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/608_de_fn-lehrfilm-3-teil-1-ausbildungsskala_cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00
Grundlagen der Pferdeausbildung                                                                                   
Jeder Reiter sollte sein Pferd dressurmäßig grundlegend ausbilden, um eine ausreichende Gymnastizierung des Pferdes zu erreichen. Dafür muss er die dressurmäßigen Grundübungen kennen, die Zusammenhänge verstehen und sich regelmäßig hinterfragen und weiterbilden.
 
Die Skala der Ausbildung                                                                                      
Die Skala der Ausbildung bezeichnet eine Zusammenstellung der Grundeigenschaften des gerittenen Pferdes. Sie besteht aus: Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung und Versammlung. Schau dir im Video an, wie sie in der Praxis umgesetzt wird.
 
Den Ausbildungsstand beurteilen                                                                                               
Lerne, woran du erkennst, ob dein Pferd die einzelnen Punkte der Ausbildungsskala erfüllt. Das übergeordnete Ziel ist die Steigerung der Durchlässigkeit. Pferde unterschiedlicher Ausbildungsstände helfen dir, deinen Blick zu schärfen.
 
 Du lernst in diesem Video:
  • die Grundlagen der dressurmäßigen Pferdeausbildung kennen
  • die einzelnen Punkte der Skala der Ausbildung kennen
  • woran du erkennst, ob dein Pferd die Punkte der Skala der Ausbildung erfüllt
Weitere Teile der Serie:

FN - Deutsche Reiterliche Vereinigung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

wehorse Videotipps

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 4: Treibende Hilfen & feine Anlehnung

Ingrid Klimke

Erleben Sie in dieser Filmreihe, wie Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren nach bewährten klassischen Grundsätzen ausbildet. Zu Beginn ist es wichtig, dem jungen Pferd die Hilfen verständlich zu machen, damit es lernt, immer feiner auf kleinste Signale zu reagieren.

Dauer: 14:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Helios’ Weg zum Dressurpferd Folge 2: Trabarbeit & Traversalen

Uta Gräf

Erleben Sie in dieser Ausbildungsserie, wie die bekannte Dressurreiterin Uta Gräf den 7-jährigen Helios über mehrere Jahre ausbildet. Während dieser Zeit kann der Zuschauer kontinuierliche Fortschritte mitverfolgen. In dieser Folge steht das Erarbeiten und Verbessern der Traversalen auf dem Programm.

Dauer: 09:21 Minuten

Hier geht es zum Video