Gewöhnung und Anreiten Teil 1: Erstes Führen, Trensen und Satteln



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/1/1/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00

Beginnt man mit der Ausbildung einer Remonte, sind sein physisches und psychisches Wohlbefinden die erste Grundvoraussetzung. Die Gewöhnung an den Umgang sollte unbedingt von einem erfahrenen Ausbilder durchgeführt werden, der Ruhe ausstrahlt und dem Pferd Vertrauen gibt.

Erfahre im Video, wie du das erste Auftrensen professionell angehst und Stresssituationen vermeidest. Mehrfaches, ruhiges Wiederholen schafft Routine und Vertrauen. Beim Führen sollten von Beginn an bestimmte Gehorsamkeitsübungen etabliert werden. Das Video zeigt außerdem das Präsentieren auf der Dreiecksbahn.

Das erste Satteln sollte unbedingt ein positives Erlebnis für das Pferd werden. Mit einem Helfer wird der Sattel ohne Steigbügel in einer ruhigen Situation behutsam aufgelegt, der Sattelgurt nur leicht angelegt. Das Video zeigt, wie das erste Anführen ohne unangenehme Spannungen funktioniert.

Weitere Teile der Serie:
 

 

Du lernst in diesem Video:

  • Das psychische und physische Wohlbefinden als Voraussetzung für das Anreiten
  • Lerne, wie du eine Remonte das erste Mal stressfrei auftrenst
  • Diese Gehorsamkeitsübungen sollte dein Pferd beim Führen unbedingt lernen
  • So sattelst du dein Pferd das erste Mal mit Ruhe und Gelassenheit

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Alizée Froment zu ihrer Ausbildungsphilosophie & der Arbeit mit dem jungen Pferd

Alizée Froment

Bei Vorführungen in ganz Europa beeindruckt die Französin Alizée Froment ihre Zuschauer mit Dressurlektionen auf höchstem Niveau - geritten ohne Zäumung. Beobachte in diesem Video ihre Ausbildungsweise und ihr Training zu Hause mit dem jungen PRE-Hengst Aslan, der zum Zeitpunkt der Aufnahmen gerade erst zum ca. zwanzigsten Mal unter dem Sattel ging.

Dauer: 00:16:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Natural Horsemanship verstehen Teil 8: Pferde-ABC - du bist nicht gemeint

Jenny Wild & Peer Claßen

Wir möchten, dass unser Pferd auf feine Signale von uns hört, auf manche Dinge, die wir tun, soll es allerdings auch nicht reagieren. Jenny und Peer zeigen dir in diesem Video, wie du dein Pferd desensibilisieren und es zum Beispiel an furchteinflößende Gegenstände, Geräusche oder schnelle Bewegungen gewöhnen kannst.

Dauer: 00:23:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 3: Dressurtraining bei Wind & Lärm

Ingrid Klimke

In dieser Filmreihe kannst du miterleben, wie Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren ausbildet. Auch wenn die Trainingsbedingungen an diesem Tag nicht optimal erscheinen, bietet sich doch die Möglichkeit, das junge Pferd an neue Situationen zu gewöhnen. Schau dir an, wie die Olympiasiegerin diese Aufgabe meistert!

Dauer: 00:10:07 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 00:19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 4: Wippen, Wackeln und Sprünge

Nina Steigerwald

Einen besonderen Reiz beim Agility haben Turngeräte, die nicht nur für viel Spaß und Abwechslung sorgen, sondern außerdem die Bauch- und Tiefenmuskulatur der Pferde fordern. Nina Steigerwald zeigt in diesem Video, wie solche Geräte konstruiert und im Training sinnvoll genutzt werden können.

Dauer: 00:17:04 Minuten

Hier geht es zum Video