Dressurreiten in Klasse A und L Teil 4: Überprüfung der Basislektionen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/2/2/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00

Dressurreiten: Tipps und Ticks für ein erfolgreiches Dressurreiten auf Turnier

 

Dressurreiten ist nicht einfach! Beobachtet man Dressurreiter auf Turnieren beim Dressurreiten, fällt immer wieder auf, dass es an den Grundlagen fehlt. Überprüfe, ob deine Anlehnung beim Dressurreiten wirklich reell ist, ob du dein Pferd im Schritt richtig schreiten lässt und ob du dein Pferd losgelassen um den inneren Schenkel biegen kannst. Diese Punkte sind gerade beim Dressurreiten besonders wichtig!

„Hoher Zügel zäumt, tiefer Zügel bäumt.“ Dressurtrainer Michael Putz erklärt dir in diesem Video zum Thema Dressurreiten, wie du in deinen Übergängen wirklich zum Nachgeben kommst und wie du ein Herausheben vermeidest. Sowohl Schritt-Trab- als auch Trab-Galopp-Übergänge sollten harmonisch und in gesunder Halshaltung funktionieren. Nur dann sind sie nach den Maßstäben des Dressurreitens korrekt.

Das Halten ist die Visitenkarte des Turnierreiters und damit für ein erfolgreiches Dressurreiten auf dem Turnier unerlässlich. Übe mit den Tipps von Dressurtrainer Michael Putz und hinterlasse schon zu Beginn deiner Dressurprüfung einen guten Eindruck. Du schulst damit die Durchlässigkeit deines Pferdes und die Genauigkeit deiner Hilfen. Wenn du diese Punkte beherrscht, steht deinem Erfolg beim Dressurreiten nichts mehr im Wege!

 

Du lernst in diesem Video zum Thema Dressurreiten:

  • die Grundlagen für ein erfolgreiches Dressurreiten auf dem Turnier auf L-Niveau
  • wie du effektiv an - für das Dressurreiten entscheidenden - Dressurlektionen arbeitest
  • mit welchen Kleinigkeiten du deine Hilfengebung für das Dressurreiten deutlich verbessern kannst
 

Weitere Videos zum Thema Dressurreiten:

 

 
Wenn man vom Reiten spricht, denken die meisten Leute an das Dressurreiten. Kernziel des Dressurreitens ist die Gymnastizierung und Gesunderhaltung des Pferdes. Damit bildet das Dressurreiten eine reitweisen-übergreifende Grundlage für den gesamten Reitsport. Die Übungen, mithilfe derer eben diese Gymnastizierung durch das Dressurreiten erreicht werden kann, unterscheiden sich durch ihren Schwierigkeitsgrad und die Anforderungen, die sie an das Dressurpferd und den Dressurreiter stellen. Orientierung, wie schwer eine Übung bzw. Lektion im Dressurreiten ist, können die Skala der Ausbildung und die Klasse, in der diese Übung auf einem Dressur-Turnier abgefragt wird, bieten.

Dressurreiten ist sehr spannend und wird aus diesem Grund viel im deutschen Fernsehen gezeigt. Wer Dressurreiten im Fersehen sehen will, sollte aus diesem Grund regelmäßig das Fernsehprogramm durchsuchen. Häufig wird Dressurreiten auf NDR oder dem WDR übertragen.

Eine besondere Form des Dressurreitens ist die Kür. Bei der Kür reitet der Dressurreiter mit seinem Dressurpferd eine selber ausgedachte Dressuraufgabe. Das tolle an dieser Form des Dressurreitens: Das Ganze ist mit Musik hinterlegt und gleicht dadurch einem Dressurreiten - Tanz. Gerade für Personen, die sich mit den Lektionen beim Dressurreiten weniger gut auskennen ist diese Form des Dressurreitens besonders unterhaltsam.

Die bekannteste Dressurreiterin ist Isabell Werth. Die hat das Dressurreiten perfektioniert und ist schon lange die alleinige Weltspitze des Dressurreitens. Wer also im Dressurreiten wirklich erfolgreich sein will, der muss an der Dressurreiterin Isabell Werth und ihren Dressurpferden vorbei. Das deutsche Team der Dressurreiter ist eines der erfolgreichsten im Dressurreiten. Seit vielen Jahren dominieren die Dressurreiter Deutschlands das weltweite Dressurreiten. Aus diesem Grund kommen viele junge Talente im Dressurreiten nach Deutschland, um hier mit den besten Trainern im Dressurreiten zu trainieren oder die Dressurtrainer fliegen um die ganze Welt, um mit ihren Schülern das Dressurreiten zu trainieren.

Das klassische Dressurreiten als Gymnastizierung sollte mit jedem Pferd gemacht werden. Will man allerdings gut Dressurreiten, sollte man sich ein Dressurpferd anschafften. Pferde, die für das Dressurreiten besonders geeignet sind, zeichenen sich durch ihre Rittigkeit und ihre ausdrucksstarken Bewegungen aus. Diese beiden Punkte führen dazu, dass das Dressurreiten besonders harmonisch und beeindruckend aussieht und sorgt aus diesem Grund für hohe Bewertungen der Richter für das Dressurreiten.

Dressurreiten wir von unwissenden Personen häufig nicht als Sport angesehen. Dabei ist Dressurreiten körperlich unglaublich anspruchsvoll. Zwar benötigt man für das Dressurreiten nicht unbedingt Kraft, dafür aber ein ungeheures Maß an Körperkontrolle und Gefühl. Denn die Harmonie im Dressurreiten hängt davon ab, wie fein ein Dressurreiter beim Dressurreiten mit seinem Dressurpferd kommunizieren kann. Die Kommunikation zwischen dem Dressurreiter und dem Dressurpferd ist unglaublich schwer. Denn im Dressurreiten kann nicht mit Sprache kommuniziert werden. Der Dressurreiter muss sich daher anderen Hilfen bedienen. Im Dressurreiten unterscheidet man Gewischtshilfen, Schenkelhilfen und Zügelhilfen. Die Relevanz der Hilfen im Dressurreiten ist dabei nach dieser Reihenfolge absteigend; d.h. im Dressurreiten sind Gewichtshilfen wichtiger als Schenkelhilfen, welche wiederum wichtiger sind als Zügelhilfen. Dressurreiten kann nur dann harmonisch sein, wenn die Abstimmung der Hilfen untereinander optimal aufeinadner abgestimmt sind. Dabei ist nicht nur der Zeitpunkt, sondern auch die Intensität der Hilfe entscheidend. Wie man merkt, ist das Dressurreiten nicht trivial und anders als von vielen behauptet ist das Dressurreiten nicht nur das Sitzen auf einem Dressurpferd. Wenn es so aussieht, als würde der Dressurreiter nur auf dem Dressurpferd sitzen, hat dieser ein Ziel im Dressurreiten erreicht. Eine Harmonie zwischen Dressurpferd und Dressurreiter, die die Hilfen des Dressurreitens unsichtbar macht. Wer das mit seinem Dressurpferd schafft, kann von sich behaupten, ein guter Dressurreiter zu sein und das Dressurreiten perfektioniert zu haben.

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video