Voltigierspiele Teil 1: Die Bandbreite des Voltigierens



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/2/5/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00
Positive Aspekte von Voltigierspielen
In erster Linie sollen Voltigierspiele Spaß bereiten. Sie können allerdings noch viel mehr: Spiele schulen Motorik und Wahrnehmung, fördern soziales Lernen und stärken die Persönlichkeit der Kinder. Vom Breitensport über Sonderpädagogik bis hin zum Leistungssport – Voltigierspiele lassen sich in vielen Bereichen sinnvoll einsetzen.
 
Der Spielkamerad Pferd im Fokus
Auch ein erfahrenes Voltigierpferd muss zunächst mit den Spielformen und -materialien vertraut gemacht werden. Schaue dir in diesem Video an, wie die erfahrene Trainerin Hildegard Rosemann dabei Schritt für Schritt vorgeht.
 
Verantwortung übernehmen
Der Partner Pferd macht das Voltigieren zu etwas Besonderem. Kinder möchten das Miteinander mit dem Pferd erfahren, ihm vertrauen und es umsorgen. Die Pflege und Vorbereitung des Pferdes gehören ebenso zum Voltigieren wie die Turnübungen selbst. Sieh dir an, mit wie viel Eifer die Voltigiergruppe des Landesverband Westfalen hier bei der Sache ist.
 
Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Alle Vorzüge von Voltigierspielen
  • Mit Voltigierspielen für Spaß und Abwechslung sorgen
  • Das Pferd behutsam an Spielformen und -materialien heranführen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 4: Springgymnastik

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Das Springen über Gymnastikreihen verbessert die Sprungtechnik des Pferdes und ermöglicht dem Reiter, sich ganz auf seinen Sitz und seine Einwirkung zu konzentrieren. Das Video zeigt unterschiedliche Übungsaufbauten im Trab und Galopp. Alle wichtigen Abstände und Maße sind praktisch zum Merken aufbereitet.

Dauer: 08:04 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 2: Effektive Sitzübungen an der Longe

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Diese Übungen an der Longe verbessern den Reitersitz bei regelmäßigem Üben enorm – und zwar bei Anfängern und Profis. Bei den meisten Reitern schleichen sich mit der Zeit blockierende Bewegungen oder Schiefen ein, denen man mit den richtigen Übungen entgegenwirken kann. Die Erfolge beim Reiten stellen sich sofort ein.

Dauer: 21:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 2: Dressurmäßige Grundlagen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Ohne Dressur kein Springreiten: Regelmäßiges dressurmäßiges Gymnastizieren ist die notwendige Basis für erfolgreiches Reiten im Parcours. Dieses FN-Video zeigt anhand verschiedener Reiter alle wichtigen Grundlagen der Skala der Ausbildung und erklärt geeignete Übungen für die Vorbereitung auf das Springreiten.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 1: Rückenfreundliches Reiten

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Der Rücken des Reiters muss auf dem Pferd eine Menge leisten. Beweglichkeit, Elastizität und trainierte Muskeln sind gefragt, um harmonisch mit der Bewegung des Pferdes mitgehen zu können. Dieses Video zeigt die wichtigsten anatomischen Hintergründe, einen Selbsttest zum „Rücken-Typ“ und erste rückenschonende Maßnahmen beim Reiten.

Dauer: 16:41 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 6: Innere und äußere Losgelassenheit

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Für ein harmonisches Reiten muss ein Pferd sowohl körperlich, als auch mental losgelassen sein. Wie das gelingt, zeigt dieses Video. Wichtig ist dabei, dass die Losgelassenheit nicht nur erritten werden kann, sondern auch durch die äußeren Umstände und die Beziehung zum Reiter beeinflusst wird.

Dauer: 05:29 Minuten

Hier geht es zum Video