Ausbildung am Boden Teil 4: Weiterführende Bodenarbeit



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/6/0/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00
Fortgeschrittene Übungen am Boden
Beherrschen du und dein Pferd die grundlegenden Übungen des Abzeichens Bodenarbeit, kannst du beginnen, Führ- und Gelassenheitstraining zu kombinieren. Verfeinere deine Körpersprache und die präzise Hilfengebung und probiere am langen Seil auch mal einen fließenden Handwechsel. Wie? Das siehst du im Video.
 
Unterschiedliche Führpositionen
Du musst dein Pferd nicht immer von derselben Position aus führen. Im Video wird dir gezeigt, wie du dein Pferd zum Beispiel auch von der Flanke aus leiten kannst. Das ist ein Perspektivwechsel, der zugleich das Vertrauen und die präzise Körpersprache schult. Probiere es aus!
 
Vom langen Seil zur Freiarbeit
Die Arbeit am langen Seit ist eine gute Vorbereitung für die Freiarbeit. Je größer der Abstand zum Pferd ist, desto präziser muss die Kommunikation ablaufen. Schau dir im Video an, wie du im nächsten Schritt mit der Arbeit ohne Seil beginnen kannst. Das motiviert nicht nur dich, sondern auch dein Pferd!                                                                                               
 
Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Übungen in der weiterführenden Bodenarbeit
  • aus unterschiedlichen Führpositionen heraus agieren
  • die ersten Schritte in Richtung Freiarbeit gestalten

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Balance in der Bewegung Teil 2: Effektive Sitzübungen an der Longe

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Diese Übungen an der Longe verbessern den Reitersitz bei regelmäßigem Üben enorm – und zwar bei Anfängern und Profis. Bei den meisten Reitern schleichen sich mit der Zeit blockierende Bewegungen oder Schiefen ein, denen man mit den richtigen Übungen entgegenwirken kann. Die Erfolge beim Reiten stellen sich sofort ein.

Dauer: 21:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 7: Praktische Übungen für mehr Rhythmus und Balance

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Ohne Rhythmus und Balance kein guter Reitersitz und kein harmonisches Reiten. Susanne von Dietze zeigt dir in diesem Video praktische Übungen zum Nachbauen, die dich und dein Pferd auf feine Hilfen sensibilisieren. Balance und Rhythmusgefühl stärken sich dabei von selbst. Du bekommst neue Inspirationen mit Hufschlagfiguren mal anders gedacht!

Dauer: 07:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 5: Den Rahmen der Hilfengebung nutzen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Balance spielt für eine feine und effektive Hilfengebung eine entscheidende Rolle. Dieses Video mit der erfahrenen Reiterin und Trainerin Susanne von Dietze demonstriert, wie du den Rahmen der Hilfengebung nutzen kannst, um die Balance deines Pferdes zu fühlen und zu unterstützen.

Dauer: 05:07 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 2: Dressurmäßige Grundlagen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Ohne Dressur kein Springreiten: Regelmäßiges dressurmäßiges Gymnastizieren ist die notwendige Basis für erfolgreiches Reiten im Parcours. Dieses FN-Video zeigt anhand verschiedener Reiter alle wichtigen Grundlagen der Skala der Ausbildung und erklärt geeignete Übungen für die Vorbereitung auf das Springreiten.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 6: Innere und äußere Losgelassenheit

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Für ein harmonisches Reiten muss ein Pferd sowohl körperlich, als auch mental losgelassen sein. Wie das gelingt, zeigt dieses Video. Wichtig ist dabei, dass die Losgelassenheit nicht nur erritten werden kann, sondern auch durch die äußeren Umstände und die Beziehung zum Reiter beeinflusst wird.

Dauer: 05:29 Minuten

Hier geht es zum Video