Ausbildung am Boden Teil 8: Lösende und vertrauensbildende Lektionen

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/6/4/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00
Arbeit am langen Seil
Lerne, wie du in welchen Zonen auf dein Pferd am langen Seil einwirken kannst - bremsend, treibend oder neutral. Dr. Claudia Münch zeigt dir im Video, wie das Anhalten am Seil und das harmonische Mitlaufen funktionieren und wie du mit deinem Pferd im Fluss bleibst. Die nächste Herausforderung ist die Acht am langen Seil. Finde den richtigen Moment für die Hilfengebung, entwickle Stimmsignale und bringe deinem Pferd den flüssigen Handwechsel bei.
 
Arbeit mit der Pylonenreihe
Die Pylonenreihe kannst du auch in deine Arbeit mit dem langen Seil einbauen. Wichtig sind die punktgenaue Hilfengebung und die präzise Körpersprache. Schau dir im Video unterschiedliche Übungskombinationen an – du kannst sie direkt selbst ausprobieren.
 
Vertrauen bilden – das Kompliment trainieren
Dr. Claudia Münch demonstriert dir, wie du mit deinem Pferd das Kompliment und das Ablegen trainieren kannst. Diese Arbeit basiert immer auf Vertrauen, niemals auf Druck! Schau dir im Video an, welche Vorübungen du unbedingt benötigst und wie du verhinderst, dass dein Pferd sich überdehnt.
                                                                            
Du lernst in diesem Video:
  • Übungen am langen Seil kennen, die das Vertrauen deines Pferdes stärken
  • wie du die Pylonenreihe in deine Arbeit am langen Seil einbinden kannst
  • mit welchen Vorübungen du das Kompliment vorbereitest
Weitere Teile der Serie:
 

FN - Deutsche Reiterliche Vereinigung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Bedeutung der Piaffe Teil 1: Einleitung & erste Schritte

Richard Hinrichs

Die Piaffe ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Element zur Schulung und Gymnastizierung des Pferdes. Richard Hinrichs erarbeitet das erste Verständnis dieser Lektion gern an der Hand vom Boden aus. Dabei lernt das Pferd, die feine Körpersprache des Ausbilders zu lesen. Danach wird das Erlernte unter dem Reiter umgesetzt.

Dauer: 12:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Vorbereitende Übungen für das Verladen

Stefan Schneider

Die richtige Vorbereitung für das sichere und stressfreie Verladen beginnt bereits beim Führen. Stefan Schneider zeigt verschiedene Übungen, mit denen Sie sicheres Auf- und Ausladen und ruhiges Stehen auf engem Raum in Ruhe üben und vorbereiten können.  

Dauer: 14:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 2: Das junge Pferd auf die Hilfen abstimmen

Dr. Reiner Klimke

Die Grundausbildung des jungen Pferdes soll ein sicheres Fundament für die weitere Ausbildung schaffen. Das Pferd soll mit den Hilfen des Reiters vertraut gemacht und so gehorsam werden, dass es losgelassen, taktmäßig, schwungvoll und gerade geht.

Dauer: 06:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 4: Die Arbeit des Pferdes in der Klasse L

Dr. Reiner Klimke

In diesem Video sehen Sie zwei 5-jährige Pferde auf dem Ausbildungsstand der Klasse L. Das erste Pferd wird beim Training gezeigt, das zweite bei einem harmonischen Turnierstart, geritten und kommentiert von Dr. Reiner Klimke.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video