Ausbildung am Boden Teil 8: Lösende und vertrauensbildende Lektionen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/6/4/de/images/cover.jpg 2019-02-27T00:00:00+01:00
Lerne, wie du in welchen Zonen auf dein Pferd am langen Seil einwirken kannst - bremsend, treibend oder neutral. Dr. Claudia Münch zeigt dir im Video, wie das Anhalten am Seil und das harmonische Mitlaufen funktionieren und wie du mit deinem Pferd im Fluss bleibst. Die nächste Herausforderung ist die Acht am langen Seil. Finde den richtigen Moment für die Hilfengebung, entwickle Stimmsignale und bringe deinem Pferd den flüssigen Handwechsel bei.
 
Die Pylonenreihe kannst du auch in deine Arbeit mit dem langen Seil einbauen. Wichtig sind die punktgenaue Hilfengebung und die präzise Körpersprache. Schau dir im Video unterschiedliche Übungskombinationen an – du kannst sie direkt selbst ausprobieren.
 
Dr. Claudia Münch demonstriert dir, wie du mit deinem Pferd das Kompliment und das Ablegen trainieren kannst. Diese Arbeit basiert immer auf Vertrauen, niemals auf Druck! Schau dir im Video an, welche Vorübungen du unbedingt benötigst und wie du verhinderst, dass dein Pferd sich überdehnt.
 
Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Übungen am langen Seil, die das Vertrauen des Pferdes stärken
  • So bindest du die Pylonenreihe in die Arbeit am langen Siel ein
  • Vorbereitende Übungen für das Kompliment
  • Lerne, wie du verhinderst, dass sich dein Pferd beim Kompliment überdehnt

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Jungpferde am Boden vorbereiten

Stefan Schneider

Vom Boden aus kann bereits vor dem Einreiten viel vorbereitet werden. Führtraining und das Anlongieren können genutzt werden, um dem Pferd einerseits beizubringen, auf feine Hilfen zu achten und es andererseits so zu desensibilisieren, dass unerwünschten Fluchtreaktionen vorgebeugt wird.

Dauer: 00:11:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Gespenster im Dressurviereck besiegen

Uta Gräf

Für den Erfolg auf Turnieren und das harmonische Reiten zu Hause ist es wichtig, dass ein Pferd auch in außergewöhnlichen Situationen möglichst gelassen und aufmerksam bleibt. Uta Gräf zeigt, wie sie ihre Pferde beim ganz normalen Training zu Hause auf Außenreize vorbereitet.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 00:25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 00:19:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 13: Motivation & Konzentration verbessern

Ingrid Klimke

Eine beständige Leistungsbereitschaft, stetige Verbesserung und Freude an der Arbeit - genau wie bei uns Menschen werden diese Ziele auch beim Pferd vor allem durch Motivation und Konzentration gefördert. Ingrid Klimke legt bei ihrer Pferdeausbildung besonderen Wert auf Abwechslung, sowohl bei der Haltung und dem täglichen Training als auch in den einzelnen Lektionen.

Dauer: 00:10:23 Minuten

Hier geht es zum Video