Abzeichen Bodenarbeit Teil 2: Prüfung 7 – Bahnfiguren richtig führen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/6/6/de/images/cover.jpg 2019-06-12T00:00:00+02:00
Richtig auftrensen und dein Pferd vorstellen
Das Auftrensen ist eines der ersten Dinge, die wir vor dem Reiten lernen. Aber kannst du es auch lehrbuchmäßig erklären und alle Riemen korrekt verschnallen? Carolin zeigt dir im Video ganz genau, wie es funktioniert. Bei der Prüfung musst du dein Pferd zu Beginn vorstellen. Was die Richter wissen wollen, erfährst du im Video.
 
Das Führen von Bahnfiguren
Im Abzeichen 7 des Abzeichens Bodenarbeit wird von dir erwartet, dass du dein Pferd ruhig, gelassen und ausbalanciert auf verschiedene Bahnfiguren führen kannst. Probiere, mit deinem Pferd Schlangenlinien, Volten oder ein Durch-die-ganze-Bahn-wechseln zu führen. Achtet dein Pferd auf deine Körpersprache? Bleibt es bei dir, ohne zu eilen? Waltraud und Carolin zeigen dir, worauf es ankommt.
 
Eine Beispielprüfung zum Nachüben
Wie könntest du dich besser für das Abzeichen vorbereiten, als mit einer exakt nachgebauten Stationsprüfung? Bekomme eine Idee davon, wie die einzelnen Lektionen kombiniert werden und übe deine Führpositionen. Prüfungsangst? Nicht nach dem Anschauen dieses Videos!

Weitere Teile der Serie:
Abzeichen Bodenarbeit Teil 1: Prüfungen 10 bis 8 – der Umgang mit dem Pferd
Abzeichen Bodenarbeit Teil 3: Prüfungen 6 und 5 – Von der Dreiecksbahn bis zum Gelassenheitstraining

 

Du lernst in diesem Video:

  • korrektes Auftrensen und Verschnallen der Riemen
  • worauf du beim Führen von Bahnfiguren achten musst
  • die Prüfung des Abzeichens 7 und die optimale Vorbereitung darauf

Waltraud Böhmke

Waltraud Böhmke hat mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Pferden. Ihr Steckenpferd ist die Bodenarbeit, in der sie - in Zusammenarbeit mit der FN - Jungpferde und Reiter ausbildet. Zusammen mit ihrer Tochter Carolin macht sie dich in ihren wehorse-Videos fit für das Abzeichen Bodenarbeit.

> mehr

Ähnliche Videos

Zirkusschule Teil 1: Grundlagen & richtiges Belohnen

Bea Borelle

Die Grundvoraussetzung für das Erlernen aller Zirkuslektionen ist eine klare Verständigung zwischen Pferd und Ausbilder. Dazu gehören eine präzise Hilfengebung und das richtige Belohnen bzw. das positive Verstärken einer gewünschten Reaktion. Bea Borelle zeigt in diesem Video die Grundlagen für einen systematischen Trainingsaufbau.

Dauer: 00:14:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 00:25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 2: Stillstehen & freies Rückwärtsrichten

Bea Borelle

Mit einem stillstehenden und frei rückwärtsgehenden Pferd können verschiedene Zirkustricks und Elemente einer Freiheitsdressur erarbeitet werden. Bea Borelle zeigt, wie diese beiden Übungen Schritt für Schritt beigebracht und gefestigt werden können.

Dauer: 00:19:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 4: Wippe, Teppich ausrollen & Schubsen

Bea Borelle

Durch das Erarbeiten verschiedener Showhindernisse und Zirkustricks kannst du nicht nur eine gelungene Vorstellung darbieten, sondern vertiefst außerdem die Partnerschaft mit deinem Pferd. Du hilfst ihm dabei, gelassener mit neuen Situationen umzugehen.

Dauer: 00:15:06 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen

Christoph Schade

Bevor die gesamte Choreographie einer Freiheitsdressur vorgestellt werden kann, müssen die einzelnen Elemente Schritt für Schritt erarbeitet werden. Sind die Grundlagen einmal verstanden, kann der Ausbilder kreativ werden und sich immer neue Aufgaben ausdenken.

Dauer: 00:16:20 Minuten

Hier geht es zum Video