Dehnungshaltung Teil 5: Korrekturpferde



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/8/0/de/images/cover.jpg 2019-06-18T00:00:00+02:00

Fehlhaltungen durchbrechen
Wird ein Pferd über einen gewissen Zeitraum hinweg nicht gut genug gymnastiziert, kann sich die Muskulatur nicht richtig entwickeln und es drohen Verspannungen bis hin zu Widersetzlichkeit des Pferdes. Der erfahrene Trainer Reinhart Koblitz zeigt dir in diesem Video mit verschiedenen Korrekturpferden, wie du auch einer „harten Nuss“ zur Losgelassenheit verhilfst.

Trainingseinheit mit einem Korrekturpferd
Die Arbeit mit einem Korrekturpferd sollte in kurzen Intervallen erfolgen. Die Muskulatur dieser Pferde ermüdet schneller und würde sich in einer zu langen Übungseinheit noch mehr verspannen. Reinhart Koblitz erläutert in diesem Video, wie du eine Trainingseinheit an der Longe und unter dem Sattel sinnvoll gestaltest.

So zeigst du deinem Pferd den Weg in die Tiefe
„Eine bestimmte Haltung kann nie erzwungen werden, die Dehnung muss angeboten werden“, weiß Reinhart Koblitz. In diesem Video zeigt er dir genau auf, mit welchen Hilfen du dein Pferd animierst, die Dehnungshaltung einzunehmen und woran du erkennst, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Du lernst in diesem Video:

  • wie du einem Korrekturpferd ganz von vorn an die Dehnung heranführst
  • wie du mit deinem lockeren Sitz die Haltung deines Pferdes beeinflussen kannst
  • woran du erkennst, ob dein Pferd körperlich und mental loslässt

Reinhart Koblitz

Er ist Reitlehrer aus Berufung mit mehr als 30 Jahren Erfahrung. Seine Schüler förderte er in dieser Zeit vom Reitabzeichen bis hin zu größten Turniererfolgen und Championaten (Olympiade).

> mehr

Ähnliche Videos

Just Paul Folge 2: Viel Abwechslung für das junge Pferd

Ingrid Klimke

In dieser Filmreihe können Sie hautnah miterleben, wie die Olympiasiegerin Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren ausbildet und zu einem motivierten, zuverlässigen Partner macht. Ein abwechslungsreicher Trainingsplan, der das junge Pferd schon frühzeitig an verschiedene Alltagssituationen gewöhnt ohne es zu überfordern, ist wichtig für die gesunde und erfolgreiche Entwicklung junger Pferde.

Dauer: 09:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Geraderichtende Arbeit und Übungen zur vermehrten Lastaufnahme der Hinterhand

Olaf Müller

Püppi ist eine 9-jährige Warmblutstute, die vom Typ her fast barock wirkt und einen sehr beweglichen Körper hat. Sie neigt dazu, vor den Reiterhilfen wegzulaufen. Durch die Kombination verschiedener Seitengänge und das vermehrte Schließen durch halbe Tritte verliert die Stute ihre anfängliche Vorderlastigkeit und konzentriert sich besser auf ihren Reiter.

Dauer: 08:37 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video