VON BREDOW-WERNDL LIVE - EQUITANA 2019 Teil 1: Jungpferdetraining



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/682_de_werndl-live-equitana-2019-teil-1-jungpferde-jessica-von-bredow-werndl-benjamin-werndl_cover.jpg 2019-04-13T00:00:00+02:00
Die Philosophie von Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl
Ihr Ziel ist es, die Pferde ganzheitlich und gesunderhaltend auszubilden. Sie demonstrieren, wie sie ihre Ausbildung immer „pro Pferd“ gestalten und zeigen dir, wie beispielhafte Trainingseinheiten in ihrem Ausbildungsstall in Aubenhausen aussehen.
 
Junge Pferde mit Geduld ausbilden
Um ihrem Ziel gerecht zu werden, müssen Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl schon in der Jungpferdearbeit wichtige Grundlagen aufbauen. In diesem Video zeigen sie dem Publikum, warum Geduld und Lob dabei entscheidende Faktoren sind und wie man ein Pferd seinem Alter und Leistungsstand entsprechend ausbildet.
 
Talentierte Jungpferde aus Aubenhausen
Von den 5-jährigen bis zu den sieben- bis neunjährigen Pferden zeigen die beiden Dressurreiter aus Aubenhausen den Zuschauern gleich mehrere Talente. Entscheidend ist, sich auf jedes Pferd individuell einzustellen und genau zu wissen, wann man es unter- oder überfordert.
 
Du lernst in diesem Video:
  • die Philosophie von Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl kennen
  • wie eine ganzheitliche und gesunderhaltende Jungpferdearbeit aussieht
  • unterschiedliche Pferde aus dem Ausbildungsstall Aubenhausen kennen
Weitere Teile der Serie:
 

Jessica von Bredow-Werndl

Jessica von Bredow-Werndl ist eine der Nachwuchs-Reiterinnen an der Weltspitze und holte mit dem deutschen Dressur-Kader 2015 eine EM-Medaille in Aachen. Auf Gut Aubenhausen bildet sie gemeinsam mit ihrem Bruder Benjamin Werndl Dressurpferde aus.

> mehr

wehorse Videotipps

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video