VON BREDOW-WERNDL LIVE - EQUITANA 2019 Teil 4: Mentales Training



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/8/5/de/images/cover.jpg 2019-04-13T00:00:00+02:00
Weltpremiere: Grand-Prix-Kür mit Famoso OLD
Das Spitzenpferd Famoso OLD wurde öffentlich noch nie in einer Grand-Prix-Kür präsentiert. Genieße die Vorstellung von Benjamin Werndl mit so einigen spektakulären Lektionen. Anschließend analysiert er den Ritt live und lässt die Zuschauer an seinen Gedanken teilhaben.
 
Wie geht man mit Nervosität beim Reiten um?
Benjamin Werndl berichtet von einem Thema, das häufig gar keine Erwähnung findest. Wie geht man mit Nervosität oder sogar Angst beim Reiten um? Es kann die Angst vor Unfällen sein oder das Lampenfieber vor einem Turnier. Erfahre seine Herangehensweise im Video.
 
Mentales Training gehört in die ganzheitliche Dressurausbildung
„Ich will immer im Hier und Jetzt sein und jede Lektion einzeln reiten.“ Benjamin Werndl ärgert sich nicht mehr lange über eine misslungene Piaffe. Die Kunst ist, nicht nachtragend zu sein und seine Aufmerksamkeit ganz auf den Moment lenken zu können. Hole dir im Video Inspirationen und erfahre, wie du mit deiner Persönlichkeitsentwicklung auch dein Pferd weiterentwickeln kannst.
 
Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • wie eine Grand-Prix-Kür mit einem korrekt gerittenen Pferd aussehen kann
  • wie du mit Nervosität oder Angst beim Reiten umgehen kannst
  • wie du durch Persönlichkeitsentwicklung dein Reiten verbessern kannst

Jessica von Bredow-Werndl

Jessica von Bredow-Werndl ist eine der Nachwuchs-Reiterinnen an der Weltspitze und holte mit dem deutschen Dressur-Kader 2015 eine EM-Medaille in Aachen. Auf Gut Aubenhausen bildet sie gemeinsam mit ihrem Bruder Benjamin Werndl Dressurpferde aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video