Herausheben in Übergängen vermeiden



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/6/9/6/de/images/cover.jpg 2019-08-27T00:00:00+02:00

Herausheben, eng machen, nach unten drücken - besonders in Übergängen passieren Anlehnungsfehler schnell. Getreu dem Motto "Vorsorge ist besser als Nachsorge" arbeitet Uta Gräf in diesem Video mit der jungen Stute Hermine an Übergängen in konstanter Anlehnung ohne Herausheben.

Dabei gibt Uta dir einfache, aber wirkungsvolle Tipps für deine nächste Reiteinheit. Vor allem legt sie dir ans Herz, dir Zeit für einen Übergang zu nehmen. So wird dein Pferd gar nicht erst zum Herausheben animiert. Schaue es dir in diesem Video gleich an.

Da Hermine erst 5 Jahre alt ist, müssen Übergänge noch nicht so sauber gelingen, wie bei einem fertig ausgebildeten Pferd. Welche kleineren Anlehnungs-"Fehler" Uta bei einem jungen Pferd wohlwollend akzeptiert, beschreibt sie ebenfalls im Video.

 

Du lernst in diesem Video:

  • wie du ein Herausheben im Übergang von vornherein vermeiden kannst
  • warum du dir genügend Zeit für einen Übergang nehmen solltest
  • welche kleineren Anlehnungsfehler ein junges Pferd in Übergängen machen darf

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es, mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video