Uta & Lenny Teil 5: Konzentration verbessern und Herausheben vermeiden



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/0/1/de/images/cover.jpg 2019-08-27T00:00:00+02:00

Welcher Reiter kennt sie nicht, diese Tage, an denen das Pferd mehr an der Umwelt als an den Reiterhilfen interessiert zu seien scheint. Manchmal geht es sogar Uta Gräf so, besonders mit dem jungen Wallach Lenny. An solch einem Tag neigt er dazu, sich aus der Anlehnung herauszuheben. Wie Uta damit umgeht und worauf sie besonders achtet, erklärt sie dir in diesem Video.

Mit vorausschauender Linienführung und immer feiner werdenden Hilfen arbeitet Uta im Trab und Galopp mit dem Wallach an einer gleichmäßigeren Anlehnung. Auch der Fleiß ist dabei ein wichtiger Stichpunkt. Warum? Das demonstrieren Uta und Lenny in diesem Video.

Die Arbeit und vor allem das Fingerspitzengefühl der Dressurreiterin zahlen sich aus: Lenny konzentriert sich zunehmend auf die Reiterhilfen, schnaubt ab und lässt sich fallen. So wie man es sich wünscht. Wie auch du es schaffst, eine Reiteinheit an einem "guckigen" Tag losgelassen und mit guter Anlehnung zu beenden, lernst du von Uta Gräf.

 

Weitere Teile der Serie:

Uta Gräf & Lenny Teil 1: Solide Grundausbildung unter dem Sattel
Uta Gräf & Lenny Teil 2: Anlehnung & Zug zur Hand verbessern

Uta Gräf & Lenny Teil 3: Wege zur guten Anlehnung im Dressurreiten
Uta Gräf & Lenny Teil 4: Das erste Mal auf Kandare - so erhältst du die korrekte Anlehnung

 

Du lernst in diesem Video:

  • So kannst du mit geschickter Linienführung ein Herausheben vermeiden
  • Auf diese Dinge musst du besonders achten, um eine reelle Anlehnung zu erreiten
  • Warum Fleiß so wichtig ist, wenn dein Pferd zum Herausheben neigt
  • Dein Pferd ist abgelenkt? So bekommst du seine Konzentration zurück!

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 00:19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Erarbeiten von Takt und Losgelassenheit mit jungen Pferden

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigen Ingrid Klimke und Andreas Busacker, wie man bei einem jungen Pferd den Takt und die Losgelassenheit verbessern kann.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video