Neue Wege der Sitzschulung Teil 5: Die Togu®-Zapfen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/0/4/de/images/cover.jpg 2019-07-12T00:00:00+02:00

Die Togu®-Zapfen wirken direkt auf die Muskulatur der Handflächen ein, und damit auf Muskelketten, die bis in die Brustmuskulatur führen. Das Reiten mit den Zapfen kann also Auswirkungen auf die Hände, die Arme und den Schultergürtel haben, was bei vielen Reitern auch zu einem aufrechten Sitz führen kann.

Auch hier geht wieder darum, nachzuspüren und sich die eigene Einwirkung bewusst zu machen: Mit den Togu®-Zapfen wird es dir zum Beispiel schwerer fallen, die Hände herunter zu drücken, sie zu hoch zu tragen, die Fäuste zu verkrampfen oder offen zu halten.

Auch bei den Zapfen gibt es verschiedene Einsatz-Varianten: Die einen sind mit Luft gefüllt, die anderen mit Sand. Kleinere Zapfen bedienen Kinderhände oder kleine Erwachsenenhände. Sibylle Wiemer erklärt dir im Video die Unterschiede.

Weitere Teile der Serie:

Neue Wege der Sitzschulung Teil 1: Die Philosophie
Neue Wege der Sitzschulung Teil 2: Die Franklin-Rollen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 3: Die Schwämme
Neue Wege der Sitzschulung Teil 4: Die Franklin®-Bälle
Neue Wege der Sitzschulung Teil 6: Die ELASTI-Bänder
Neue Wege der Sitzschulung Teil 7: Aufwärmen für Reiter am Boden
Neue Wege der Sitzschulung Teil 8: Die Franklin®-Methode
Neue Wege der Sitzschulung Teil 9: Anatomie Hüfte
Neue Wege der Sitzschulung Teil 10: ELASTI-Bänder oben anlegen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 11: Die Bänder unten anlegen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 12: Franklin®-Übungen am Boden - Beine und Füße
Neue Wege der Sitzschulung Teil 13: Franklin®-Übungen am Boden - Rücken
Neue Wege der Sitzschulung Teil 14: Rückenmassage für besseres Mitschwingen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 15: Franklin®-Übungen am Boden - Becken
Neue Wege der Sitzschulung Teil 16: Aufwärmübungen am Boden - Schultern 
Neue Wege der Sitzschulung Teil 17: Aufwärmen auf dem Pferd
Neue Wege der Sitzschulung Teil 18: Beine schwingen für einen geschmeidigen Sitz
Neue Wege der Sitzschulung Teil 19: Tiefer sitzen mit Franklin®-Rollen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 20: Natürliche Schiefe ausgleichen mit Franklin®-Bällen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 21: Besser mitschwingen ohne Hohlkreuz
Neue Wege der Sitzschulung Teil 22: Besser treiben ohne klemmen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 23: Bewusst Fehler machen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 24: Handhaltung mit Franklin®-Materialien verbessern
Neue Wege der Sitzschulung Teil 25: Bessere Wendungen reiten mit der Eulenübung
Neue Wege der Sitzschulung Teil 26: das fernöstliche Armekreisen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 27: Nach-vorne-fallen korrigieren
Neue Wege der Sitzschulung Teil 28: Kopf hoch - Das Runtergucken abgewöhnen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 29: Zügelführung variieren - Anlehnung verbessern
Neue Wege der Sitzschulung Teil 30: Mehr Aufrichtung mit Elastibändern als Balancezügel
Neue Wege der Sitzschulung Teil 31: Mehr Halt beim Ohne-Sattel-reiten
Neue Wege der Sitzschulung Teil 32: Kinderreiten mit Franklin-Materialien

Du lernst in diesem Video:

  • Was Togu®-Zapfen sind und warum sie deine Handhaltung verbessern können
  • Erfahre, welche Arten von Zapfen es gibt und wie sie wirken
  • So findest du heraus, welche Zapfen für dich am besten funktionieren
  • So kannst du mit den Zapfen Angewohnheiten in deiner Handhaltung verändern

Sibylle Wiemer

Die Diplom-Pädagogin ist Reitlehrerin aus Leidenschaft und widmet sich sowohl dem Unterrichten der Basis als auch der Fortbildung von Trainern. Sie unterrichtet Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung, auf Pferden unterschiedlichster Rassen und Ausbildungsstände.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Körpersprache des Reiters Teil 3: Leichttraben und Aussitzen

Marlies Fischer-Zillinger

Häufige Fehler beim Leichttraben sind unruhige Unterschenkel und Hände, die das Pferd in seiner Bewegungsmöglichkeit einschränken. Auch beim Aussitzen wirkt sich ein unruhiger Sitz oder eine unbewegliche Hüfte negativ auf das Pferd aus. Verschiedene Übungen im Sattel und am Boden helfen, Wahrnehmung und Gleichgewicht des Reiters zu verbessern.

Dauer: 00:19:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem, die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 00:16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 1: Steigbügellänge, Atmung & erfühlen der Bewegung

Marlies Fischer-Zillinger

Die Physiotherapeutin Marlies Fischer-Zillinger und die Reitlehrerin Claudia Weissauer haben ihr Wissen gebündelt und erklären wie man lernt, einfühlsam mitschwingend aber trotzdem stabil zu sitzen. Grundvoraussetzungen sind u.a. die korrekte Steigbügellänge, das richtige Atmen und das Erfühlen der Bewegung.

Dauer: 00:16:59 Minuten

Hier geht es zum Video