Neue Wege der Sitzschulung Teil 23: Bewusst Fehler machen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/2/2/de/images/cover.jpg 2019-12-27T00:00:00+01:00

Keine Angst vor Fehlern! In diesem Video zeigt Sibylle Wiemer dir mit ihrer Reitschülerin, dass du aus bewusst gemachten Fehlern ganz im Gegenteil eine Menge für deinen Reitersitz lernen kannst. Schau dir an, was mit dir und deinem Pferd passiert, wenn du zum Beispiel mit den Knien klemmst.

Aus einem geschmeidigen Sitz heraus mit einem locker aus dem Hüftgelenk hängenden, langen Bein treiben zu können - für die meisten Reiter braucht es dazu mehr als die Anweisung „Bein lang“. Nutze die Übungen aus diesem Video, um das Körpergefühl zu erlangen, das du auf dem Weg dorthin benötigst.

Es passiert häufig, dass ein Reiter erst wirklich versteht, wie etwas an seinem Sitz richtig funktioniert, wenn er einmal erlebt hat, wie es sich falsch anfühlt. Ermögliche dir diesen Lerneffekt und beobachte auch, wie sich dein Pferd dabei verändert - die Anleitung bekommst du im Video.

Weitere Teile der Serie:

Neue Wege der Sitzschulung Teil 1: Die Philosophie
Neue Wege der Sitzschulung Teil 2: Die Franklin-Rollen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 3: Die Schwämme
Neue Wege der Sitzschulung Teil 4: Die Franklin®-Bälle
Neue Wege der Sitzschulung Teil 5: Die Togu®-Zapfen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 6: Die ELASTI-Bänder
Neue Wege der Sitzschulung Teil 7: Aufwärmen für Reiter am Boden
Neue Wege der Sitzschulung Teil 8: Die Franklin®-Methode
Neue Wege der Sitzschulung Teil 9: Anatomie Hüfte
Neue Wege der Sitzschulung Teil 10: ELASTI-Bänder oben anlegen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 11: Die Bänder unten anlegen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 12: Franklin®-Übungen am Boden - Beine und Füße
Neue Wege der Sitzschulung Teil 13: Franklin®-Übungen am Boden - Rücken
Neue Wege der Sitzschulung Teil 14: Rückenmassage für besseres Mitschwingen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 15: Franklin®-Übungen am Boden - Becken
Neue Wege der Sitzschulung Teil 16: Aufwärmübungen am Boden - Schultern 
Neue Wege der Sitzschulung Teil 17: Aufwärmen auf dem Pferd
Neue Wege der Sitzschulung Teil 18: Beine schwingen für einen geschmeidigen Sitz
Neue Wege der Sitzschulung Teil 19: Tiefer sitzen mit Franklin®-Rollen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 20: Natürliche Schiefe ausgleichen mit Franklin®-Bällen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 21: Besser mitschwingen ohne Hohlkreuz
Neue Wege der Sitzschulung Teil 22: Besser treiben ohne klemmen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 24: Handhaltung mit Franklin®-Materialien verbessern
Neue Wege der Sitzschulung Teil 25: Bessere Wendungen reiten mit der Eulenübung
Neue Wege der Sitzschulung Teil 26: das fernöstliche Armekreisen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 27: Nach-vorne-fallen korrigieren
Neue Wege der Sitzschulung Teil 28: Kopf hoch - Das Runtergucken abgewöhnen
Neue Wege der Sitzschulung Teil 29: Zügelführung variieren - Anlehnung verbessern
Neue Wege der Sitzschulung Teil 30: Mehr Aufrichtung mit Elastibändern als Balancezügel
Neue Wege der Sitzschulung Teil 31: Mehr Halt beim Ohne-Sattel-reiten
Neue Wege der Sitzschulung Teil 32: Kinderreiten mit Franklin-Materialien

Du lernst in diesem Video:

  • Schau dir an, warum Fehler oft der Schlüssel zum Erfolg sind
  • Lerne, wie du dein Körpergefühl durch bewusstes Fehlermachen verbessern kannst
  • Lass dir erklären, wie sich ein richtiges Treiben anfühlt
  • Erkenne, wie dein Pferd auf welche Fehler beim Treiben reagiert

Sibylle Wiemer

Die Diplom-Pädagogin ist Reitlehrerin aus Leidenschaft und widmet sich sowohl dem Unterrichten der Basis als auch der Fortbildung von Trainern. Sie unterrichtet Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung, auf Pferden unterschiedlichster Rassen und Ausbildungsstände.

> mehr

Ähnliche Videos

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 10: Piaffe und Passage

Philippe Karl

Der Wille des Pferdes, vorwärts zu gehen, kombiniert mit einer guten Hankenbeugung, ist die Basis einer guten Piaffe. Philipp Karl nutzt verschiedene Möglichkeiten, um mit seinen Pferden die Piaffe zu erarbeiten und sie ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. Eine gute Passage kann wirklich jedes Pferd lernen, wenn man den Spanischen Schritt mit dem Trab gefühlvoll zusammenführt - das ist eine Erfahrung, die der renommierte Ausbilder immer wieder gemacht hat.

Dauer: 00:21:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 00:15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video