Tellington-TTouch-Training für Pferde: Haargleiten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/3/9/de/images/cover.jpg 2020-02-14T00:00:00+01:00

Mit den Händen an Schopf, Mähne und Schweif deines Pferdes entlanggleiten und damit das gegenseitige Vertrauen stärken: Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es tatsächlich nicht. Schopf, Mähne und Schweif bilden die Fortsetzung der Nervenbahnen in den Haarwurzeln. Und genau als solche nutzt Linda Tellington-Jones sie beim Haargleiten. Sie zeigt dir in diesem Video, wie sie auf diese Weise mit einem Pferd in Kontakt tritt und das Vertrauen stärkt.

Denke daran, ruhig und gleichmäßig zu atmen, während du Strähne für Strähne ausstreichst. Deine Finger sollten dabei weich und beweglich bleiben. Was du außerdem bei der Ausführung beachten solltest, erfährst du in diesem Video.

Mache mit den Haarbüscheln von Schopf und Mähne zuerst kleine Kreise und gleite anschließend mit den Fingern bis zur Haarspitze. Schaue dir die Handgriffe in diesem Video an. Sie sind einfach umzusetzen, sodass du sie schnell selbst bei deinem Pferd anwenden können wirst.

Du lernst in diesem Video:

  • Haargleiten am Schopf als Begrüßung eines fremden Pferdes
  • Sanftere und festere Berührungen ganz so, wie dein Pferd es mag
  • In wenigen Minuten Durchblutung und Entspannung fördern

Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones ist als Pferdeausbilderin weltweit bekannt. Sie hat effektive, vielseitige und sanfte Methoden entwickelt, die die Gesundheit und das Verhalten des Pferdes positiv verändern. Ihre Ziele sind es, mit sanften Berührungen Vertrauen aufzubauen, um gemeinsam besser lernen zu können.

> mehr

Ähnliche Videos

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Maul-TTouch

Linda Tellington-Jones

Wenn dein ängstliches Pferd am Daumen lutschen könnte, würde es das sicher tun. Die Maulregion steht in direkter Verbindung mit dem limbischen System im Gehirn, das die Emotionen kontrolliert. Sanfte TTouch-Berührungen am Maul sind effektiv, um Angst und Stress zu reduzieren und Verhaltensveränderungen zu erreichen.

Dauer: 00:02:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Den Pferdekörper erforschen

Linda Tellington-Jones

Kannst du dein Pferd überall berühren? Linda Tellington-Jones zeigt dir, wie sie den Körper des Pferdes mit den Händen erforscht. Sie streicht das Fell ab und stellt fest, ob das Pferd vertrauensvoll auf die Berührungen reagiert. Danach drückt sie mit den Fingerkuppen in die Haut und sucht nach Verspannungen oder schmerzhaften Bereichen.

Dauer: 00:06:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 3: Das gegenseitige Vertrauen vertiefen

Bibi Degn

In diesem dritten Teil vom Angie-Reitkurs lernen die Kinder verschiedene Methoden, um das Vertrauen zum Pferd aufzubauen und zu vertiefen. TTouch, Halsringreiten und Gruppenübungen machen nicht nur Spaß – sie schweißen auch zusammen!

Dauer: 00:09:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Oktopus-TTouch

Linda Tellington-Jones

Ist dein Pferd zögerlich beim Hufe geben? Sind seine Gänge wenig schwungvoll oder stolpert es ab und zu? Dann ist der Oktopus-TTouch genau der Richtige. Das Pferdebein wird von oben bis unten in einer fließenden Bewegung mit beiden Händen abgestrichen. Anfangs erscheint dieser TTouch etwas kompliziert, er ist aber sehr effektiv!

Dauer: 00:02:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 2: Das Pferd verstehen lernen

Bibi Degn

Reiten lernen heißt nicht einfach nur im Sattel sitzen. Im Angie-Reitkurs lernen Kinder spielerisch, Pferde zu verstehen: Die Körpersprache, die Bedürfnisse und das Wesen des Pferdes zu kennen, ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein langfristiges, positives Miteinander.

Dauer: 00:08:17 Minuten

Hier geht es zum Video