Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/7/4/de/images/cover.jpg 2015-03-15T00:00:00+01:00

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Sie ist nicht nur eine wunderbare und sinnvolle Beschäftigung, mit der man ältere Pferde fit halten kann, sondern auch eine wertvolle Abwechslung und Ergänzung im Trainingsalltag aktiver Reitpferde.

Die richtige Ausrüstung und die vorbereitende Arbeit an der Hand sind wesentliche Grundlagen für die erfolgreiche Arbeit an der Hand. Dabei lernt der Mensch, mit seiner Körpersprache die richtigen Akzente zu setzen, um beim Pferd die gewünschte Reaktion hervorzurufen.

Allmählich kommen die Paraden besser durch und das Pferd findet in die Balance. Dies erreicht man unter anderem mit häufigen Übergängen zwischen Schritt und Halt sowie Trab und Halt. Außerdem wird durch diese Vorbereitung bereits die Versammlungsfähigkeit gefördert. Auch das erleichtert die spätere Arbeit am langen Zügel.

Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Diese Ausrüstung benötigst du für die Arbeit am langen Zügel
  • Vorbereitende Übungen für die Arbeit am langen Zügel
  • Alte Pferde fit halten, aktive Reitpferde motivieren - so geht‘s
  • Erfahre, warum einige Pferde nicht am langen Zügel gearbeitet werden sollten

Saskia Gunzer

Sie ist seit vielen Jahren als Ausbilderin in den Bereichen Arbeit an der Hand, Freiheitsdressur, Zirkuslektionen und Langer Zügel erfolgreich tätig und bildet Pferde unterschiedlichster Rassen bis zur Hohen Schule aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem, die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Kommunikation im Roundpen

Anna Twinney

Eine klare Kommunikation zwischen Mensch und Pferd ist der Grundstein für jedes erfolgreiche Training. Verhaltensspezialistin Anna Twinney gibt in diesem Video Einblicke in die natürliche Sprache der Pferde.

Dauer: 21:03 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 1: Grundlagen & richtiges Belohnen

Bea Borelle

Die Grundvoraussetzung für das Erlernen aller Zirkuslektionen ist eine klare Verständigung zwischen Pferd und Ausbilder. Dazu gehören eine präzise Hilfengebung und das richtige Belohnen bzw. das positive Verstärken einer gewünschten Reaktion. Bea Borelle zeigt in diesem Video die Grundlagen für einen systematischen Trainingsaufbau.

Dauer: 14:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video