Neues Reiten Teil 1: Die Philosophie



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/4/9/de/images/cover.jpg 2019-08-20T00:00:00+02:00

Die handlungsorientierte Unterrichtsphilosophie von Claudia Butry ermutigt dich, selbstständig Probleme zu erkennen und zu lösen. Damit dir das gelingt, regt sie dich immer wieder an, dich selbst zu hinterfragen. Fragestellungen wie "Sitze ich schief auf dem Pferd?" oder "Hält mein Pferd sich gerade fest?" sind daher elementarer Bestandteil ihres Unterrichts. Ihre vollständige Philosophie sowie ihr daraus entwickeltes Konzept stellt sie dir in diesem Video vor.

Dabei ist die FN-Trainerin A weitaus mehr als Dressurausbilderin: Sie verbindet die klassische Reitweise mit modernen, wissenschaftlichen Erkenntnissen. Eine spannende Mischung, die ihr Training so wertvoll macht. In dieser Ausbildungsserie zeigt sie dir anhand verschiedener Pferde und Reiter, wie es aussehen kann, eigene Lösungswege zu finden. Inspiration und Motivation pur!

Weitere Teile der Serie: 

Neues Reiten Teil 2: Lösungsphase vom Boden aus und im Sattel
Neues Reiten Teil 3: Leichttraben neu durchdacht
Neues Reiten Teil 4: Übergänge aus dem Sitz heraus reiten
Neues Reiten Teil 5: In der Lösungsphase der natürlichen Schiefe entgegenwirken
Neues Reiten Teil 6: Takt und richtiges Tempo im Trab finden
Neues Reiten Teil 7: Natürliche Schiefe
Neues Reiten Teil 8: Spanntritte lösen
Neues Reiten Teil 9: Drehsitz
Neues Reiten Teil 10: Pferde optimal lösen
Neues Reiten Teil 11: Übungen für verbesserte Anlehnung
Neues Reiten Teil 12: Losgelassenheit eines spannigen, temperamentvollen Pferdes fördern
Neues Reiten Teil 13: Konzentration und Losgelassenheit fördern

Du lernst in diesem Video:

  • das Konzept "Neues Reiten" kennen und welche Philosophie dahinter steckt
  • dich und dein Reiten mehr zu hinterfragen
  • wie du selbst eigene Lösungsstrategien entwickeln kannst

Claudia Butry

Claudia Butry vereint klassische Reitlehre mit modernsten Erkenntnissen aus der Bewegungslehre und Forschung wie kaum eine zweite. So findet sie für jedes Pferd-Reiter-Paar die richtigen Lösungen und begeistert ihre Reitschüler mit echten Aha-Erlebnissen.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 2: Longieren als wichtiger Teil der Ausbildung

Philippe Karl

Das Longieren ist für Philippe Karl nicht nur eine Art, um sein Pferd aufzuwärmen und zu lösen, es ist vielmehr eine gute Möglichkeit, es an die Hilfen zu gewöhnen und zu gymnastizieren. Hilfszügel und starres „In-der-Runde-gehen“ lehnt er ab.

Dauer: 00:07:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 00:19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 5

Anja Beran

Dieses Video zeigt eine Trainingseinheit mit Flamingo knapp vier Jahre nachdem der ehemalige Korrekturfall zu Anja Beran kam. Mit Leichtigkeit und Eleganz demonstriert der Wallach Seitengänge und Passage-Piaffe Übergänge. Auch seine Problemgangart Galopp ist nun gesetzter und es kann an halben Pirouetten und fliegenden Wechseln gearbeitet werden.

Dauer: 00:07:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandare gewöhnt.

Dauer: 00:08:54 Minuten

Hier geht es zum Video