Neues Reiten Teil 8: Spanntritte lösen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/5/6/de/images/cover.jpg 2019-12-20T00:00:00+01:00

Ab und an kann es beim Reiten auch zu Fehlkommunikation kommen. Zum Beispiel, wenn man schneller eine Lektion einleiten möchte, als das Pferd in dem Moment dazu bereit ist. Manche Pferde reagieren auf solche Situationen mit sogenannten Spanntritten. Dabei drückt das Pferd den Rücken weg und läuft mit hohen kurzen Tritten, die von der Mechanik ähnlich aussehen wie eine Passage. Meistens findet man Spanntritte bei Warmblütern mit viel Bewegungspotenzial. Aber auch die Haflingerstute Ria verfällt ab und an in dieses Muster und entzieht sich so der reellen Arbeit. 

Häufig ist es für ihre Reiterin Saskia nicht einfach, sie wieder in einem normalen Trab mit schwingendem Rücken zu reiten. Für das Video demonstriert dir Saskia, wann Ria in dieses Verhaltensmuster verfällt und beginnt in Spanntritten zu zeigen. Claudia Butry erklärt dir, was der Auslöser ist und wie es möglich ist, in ein normales Bewegungsmuster zurückzufinden. 

Am wichtigsten ist dabei, dass dein Pferd beginnt den Zug nach vorne zu suchen und wieder vor den Schenkel kommt. Erst dann kann die zuvor geübte Lektion erneut geritten werden. Schau dir im Video an, wie du dein Pferd nach den Spanntritten wieder an deine Hilfen stellen kannst.

Weitere Teile der Serie:

Neues Reiten Teil 1: Die Philosophie
Neues Reiten Teil 2: Lösungsphase vom Boden aus und im Sattel
Neues Reiten Teil 3: Leichttraben neu durchdacht
Neues Reiten Teil 4: Übergänge aus dem Sitz heraus reiten
Neues Reiten Teil 5: In der Lösungsphase der natürlichen Schiefe entgegenwirken
Neues Reiten Teil 6: Takt und richtiges Tempo im Trab finden
Neues Reiten Teil 7: Natürliche Schiefe

Du lernst in diesem Video:

  • Erkennen wann Spannung im Pferd aufkommt
  • Pferd aus den Spanntritten herauszureiten
  • Systematisch Probleme zu analysieren und zu lösen

Claudia Butry

Claudia Butry vereint klassische Reitlehre mit modernsten Erkenntnissen aus der Bewegungslehre und Forschung wie kaum eine zweite. So findet sie für jedes Pferd-Reiter-Paar die richtigen Lösungen und begeistert ihre Reitschüler mit echten Aha-Erlebnissen.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlagen von halben und ganzen Paraden

Reinhart Koblitz

In diesem Video zeigt Reinhart Koblitz, warum eine korrekt gerittene Parade der Schlüssel zum guten Reiten ist und warum das richtige Zusammenspiel der Reiter-Hilfen dabei so wichtig ist. Gerade halbe Paraden sind beim Reiten von großer Bedeutung und sind bei vielen Reitern unterschätzt und mit viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 00:09:47 Minuten

Hier geht es zum Video