Neues Reiten Teil 10: Pferde optimal lösen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/5/8/de/images/cover.jpg 2020-01-07T00:00:00+01:00

Die Lösungsphase ist bei jedem Pferd verschieden. Je nachdem wo seine Stärken und Schwächen liegen, musst du verschiedene Aspekte beim Lösen deines Pferdes im Blick behalten. Claudia Butry zeigt dir in diesem Video, worauf sie in der Lösungsphase bei einem Pferd mit Anlehnungsproblemen besonderen Wert legt. Sie reitet die 8-jährige Westfalenstute Romy. Romy kam als Korrekturpferd zu ihr, weil sie in jungen Jahren bereits schlechte Erfahrungen mit der Reiterhand gemacht hat. Sie rollt sich gerne auf und geht gegen die Hand, anstatt eine feine Verbindung zur Reiterhand zu suchen. Zusätzlich ist ihre natürliche Schiefe stark ausgeprägt.

Auf diese beiden "Baustellen" achtet Claudia Butry bereits in der Lösungsphase ganz besonders. Sie kontrolliert beim Lösen der Stute immer wieder, wie die Stute heute auf ihre Hilfen reagiert. Je nachdem wie Reaktion ausfällt, passt sie ihre lösende Arbeit genau auf Romys aktuelle Bedürfnisse an. Im Video erfährst du, welche Lektionen Claudia Butry heute in der Lösungsphase reitet, um die Anlehnung und auch die Schiefe der Stute zu verbessern. 

Zentral ist für Claudia Butry - nicht nur bei einem Korrekturpferd wie Romy - sie gleichmäßig auf beiden Händen zu lösen und vor allem: Sie zu motivieren! Sie soll langfristig das Reiten mit einem positiven Gefühl verbinden und so zufriedener unter dem Reiter werden. Schau dir an, wie sie der Stute beim Lösen ein gutes Gefühl gibt.

Weitere Teile der Serie: 

Neues Reiten Teil 1: Die Philosophie
Neues Reiten Teil 2: Lösungsphase vom Boden aus und im Sattel
Neues Reiten Teil 3: Leichttraben neu durchdacht
Neues Reiten Teil 4: Übergänge aus dem Sitz heraus reiten
Neues Reiten Teil 5: In der Lösungsphase der natürlichen Schiefe entgegenwirken
Neues Reiten Teil 6: Takt und richtiges Tempo im Trab finden
Neues Reiten Teil 7: Natürliche Schiefe
Neues Reiten Teil 8: Spanntritte lösen
Neues Reiten Teil 9: Drehsitz
Neues Reiten Teil 11: Übungen für verbesserte Anlehnung
Neues Reiten Teil 12: Losgelassenheit eines spannigen, temperamentvollen Pferdes fördern
Neues Reiten Teil 13: Konzentration und Losgelassenheit fördern

Du lernst in diesem Video:

  • Lösungsphase effizient und individuell gestalten
  • Individuelle Strategien für die lösende Arbeit entwickeln
  • Anlehnungsprobleme wie das Einrollen verbessern
  • Das Pferd in der Anlehnung bestärken

Claudia Butry

Claudia Butry vereint klassische Reitlehre mit modernsten Erkenntnissen aus der Bewegungslehre und Forschung wie kaum eine zweite. So findet sie für jedes Pferd-Reiter-Paar die richtigen Lösungen und begeistert ihre Reitschüler mit echten Aha-Erlebnissen.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandare gewöhnt.

Dauer: 00:08:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Mobilisation & erstes Versammeln des jungen Pferdes an der Hand & unterm Reiter

Anja Beran

Durch korrektes Reiten wird ein wesentlicher Beitrag zur Gesunderhaltung des Pferdes geleistet. Manuel Jorge de Oliveira und Anja Beran zeigen gymnastische Übungen, durch die das Pferd lernt, seinen Rücken zu benutzen, sanft zur Versammlung gelangt und ins Gleichgewicht findet.

Dauer: 00:19:05 Minuten

Hier geht es zum Video