Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 5: Vom Problempferd zum S-Dressurpferd



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/6/8/de/images/cover.jpg 2019-09-24T00:00:00+02:00

Vom Jungpferd mit Zungenproblem zum erfolgreichen Dressurpferd: So lässt sich die Entwicklung des 11-jährigen Wallachs Designer auf dem Gut Rothenkircherhof kurz und knapp zusammenfassen. Uta Gräf gesteht mit einem Lächeln: "Als er mit seinem Zungenproblem zu uns auf den Hof kam, habe ich nicht recht daran geglaubt, dass er eines Tages derart erfolgreich sein würde." Heute gewinnen die beiden S-Dressuren.

Zur Ausbildungsphilosophie von Uta Gräf gehört nicht nur ihr gutes Reiten, sondern auch Weidegang im Herdenverbund, Abwechslung durch entspannte Ausritte und vor allem: Zeit. Ein Konzept, das Designer ihr dankt. "Bei ihm sieht man, dass sich das gute Reiten und Zeit lassen wirklich auszahlt", so Uta.

Designer ist also das beste Beispiel: Zeit lassen, eine naturnahe Haltungsform und der Glaube an ein Pferd zahlen sich aus! Lass auch du dich von der Vorstellung der beiden inspirieren.

Weitere Teile der Serie:

Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 1: Der Weg zur Mühelosigkeit
Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 2: Die Arbeit am Langzügel
Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 3: Pferde motivieren
Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 4: Von Para-Reitern lernen
Ausbildungsabend Uta Gräf Teil 6: Dressur meets Working Equitation

Du lernst in diesem Video:

  • wie du als Reiter einem "Problempferd" das Vertrauen wiedergeben kannst
  • warum auch äußere Faktoren bei der Ausbildung so wichtig sind
  • wie weit es ein Pferd mit der richtigen Ausbildungsphilosophie bringen kann

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video