Im Zeichen der Elchschaufel: Trakehner in den 70er Jahren



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/7/9/8/de/images/cover.jpg 2019-11-05T00:00:00+01:00

Die früheren Zuchtstätten um Trakehnen existiert nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr. Nur ein Bruchteil der Stuten und Hengste schaffte den beschwerlichen Weg über das Haff ins spätere Westdeutschland. Hier sollte es weitergehen: Liebhaber begannen, gerade in Schleswig-Holstein, aber auch im tiefsten Süden, die alten Linien zu erhalten und die Reinzucht nach alten Werten fortzuführen. Tauche mit diesem historischen Schatz von Dr. Widbert Giesing ein in die Welt der Trakehner! Erlebe edle Vererberlegenden, stolze Züchter und sportliche Highlights aus den späten 70er Jahren. 

Leichtfüßige und blutgeprägte Pferde waren schon damals das Zuchtziel der Trakehner. Sie sollten in allen Sparten erfolgreich starten können. Die Aufzucht der Trakehner war von größter Bedeutung für ihren späteren Werdegang. In einer Herde auf großzügigen Wiesen verbringen sie ihre Jugend. Das Resultat sind "Reitpferde von bester Qualität, die an Leib und Seele gesund sind." 

Insbesondere die Hengstanwärter mussten strenge Auswahlsysteme durchlaufen, bevor sie gekört und nach der Leistungsprüfung für den Deckeinsatz zugelassen wurden. Es entwickelte sich ein strenges Zuchtsystem. Heute findet sich dieses in Auszügen in allen deutschen Zuchtverbänden wieder. Werfe einen Blick hinter die Kulissen der Zucht- und Sportprüfungen, die Wegbereiter waren für die erfolgreiche deutsche Sportpferdezucht.

Du lernst in diesem Video:

  • Aufbau der Trakehnerzucht in den 70er Jahren
  • Hengste mit besonderem Einfluss auf die Zucht
  • Wichtige Zuchtstätten für das Fortbestehen der Trakehner

Ähnliche Videos

Cor de la Bryère – Ein Jahrhundertvererber in Holstein

Jan Tönjes

Der großen Beschälerpersönlichkeit wurde hier ein Denkmal gesetzt. Cor de la Bryère hat wie kein Zweiter das Bild des Holsteiner Pferdes geprägt und ist Begründer einer eigenen Hengstlinie. Das Video dokumentiert die Geschichte dieses besonderen Pferdes.

Dauer: 00:40:42 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferdekenner

Hans Joachim Köhler

Hans Joachim Köhler (1917-1997) war einer der großen Hippologen. In seiner ganz eigenen Art nimmt er kein Blatt vor den Mund. Sein Film hilft dabei, die Wesentlichkeiten der Pferdebeurteilung zu erkennen und Fehlerguckerei zu den Akten zu legen. Das gilt heute noch genau wie damals.

Dauer: 00:42:21 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferdezucht Teil 2: Fohlenbeurteilung, Bewegung & Fütterung

Ist die Geburt überstanden, möchte man das Fohlen in seiner Entwicklung bestmöglich unterstützen. Es gibt viel zu beachten: genügend Bewegung, Fütterung und Impfung sind nur einige der Faktoren, auf die es in den ersten Monaten besonders ankommt. Was der Züchter wissen und beachten muss, demonstriert dieses Video.

Dauer: 00:19:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Weltmeyer

Jan Tönjes

Berühmter Stempelhengst, Hannoveraner-Legende, Bewegungskünstler: Weltmeyer ist wohl jedem Pferdesportler ein Begriff. Der Film porträtiert die Karriere des Ausnahmehengstes und teilt durch Zeitzeugeninterviews und Archivmaterial einzigartige Hintergrundinformationen und Erinnerungen mit dem Zuschauer.

Dauer: 00:55:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferdezucht Teil 1: Trächtigkeit & Geburtsvorbereitung

Ein gesundes, gut gebautes und hübsches Fohlen, das fröhlich auf der Wiese tobt – das lässt ein Züchterherz höher schlagen. Damit dieses Bild Wirklichkeit wird, gilt es, vor und nach der Geburt auf viele wichtige Dinge zu achten. Dieses Video widmet sich der Trächtigkeit und Geburtsvorbereitung.

Dauer: 00:15:44 Minuten

Hier geht es zum Video