Training des 16-jährigen Pferdes: Lösen und gymnastizieren



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/8/1/4/de/images/cover.jpg 2019-11-12T00:00:00+01:00

Der 16-jährige Dali und seine Reiterin Julia sind ein eingespieltes Team. Gemeinsam haben sie sich bis zu Siegen in der Klasse S hochgearbeitet. Lasse dich in dieser Trainingseinheit inspirieren: Inspirieren von feiner Kommunikation, einer sensibel in das Pferd hineinhorchenden Reiterin und einem motivierten Pferd.

In dieser Reiteinheit werden die beiden von  Christoph Hess unterstütz. Bevor das Trio mit der Arbeit an Lektionen beginnt, legt Christoph besonderen Wert darauf, das Pferd reell zu dehnen. Es soll körperlich auf die bevorstehende Arbeitsphase vorbereitet werden und einen "fröhlichen Einstieg in die Trainingseinheit" finden.

Dalis sehr leichtes Genick macht es Julia nicht immer leicht, den Wallach im Ganaschenwinkel zu öffnen. Als Mentor der beiden kennt Christoph Hess diese Schwierigkeit. Der FN-Ausbildungsbotschafter schöpft aus seinem umfangreichen Wissen und kennt die richtigen Übungen, um Dali den Weg nach vorwärts-abwärts zu zeigen. Schaue es dir an, du wirst viele praktische Tipps mitnehmen!

Weitere Teile der Serie:
Training des 16-jährigen Pferdes: Vorstellung Dali und Julia
Training des 16-jährigen Pferdes: Seitengänge und Aktivieren der Hinterhand
Training des 16-jährigen Pferdes: Weiterführende Galopparbeit

Du lernst in diesem Video:

  • Lösungsphase mit einem schon älteren Pferd
  • dein Pferd reell zu dehnen
  • dein Pferd im Ganaschenwinkel zu öffnen

Christoph Hess

Christoph Hess ist internationaler Richter von Dressur- und Vielseitigkeitsturnieren und war über Jahrzehnte für die Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) tätig. Als Ausbilder steht für ihn immer das korrekte, gesunderhaltende Dressurreiten im Vordergrund.

> mehr

Ähnliche Videos

Helios' Weg zum Dressurpferd Folge 1: Seitengänge & Galoppwechsel verbessern

Uta Gräf

Für diese Ausbildungsserie mit Uta Gräf wurde ihr Training mit dem 7-jährigen Helios in regelmäßigen Abständen gefilmt und die Entwicklung des Wallachs von einem „normal“ veranlagten zu einem „richtig guten" Dressurpferd begleitet. In der ersten Folge arbeiten die beiden an Seitengängen und fliegenden Galoppwechseln.

Dauer: 00:16:24 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 6: Reiten auf Kandare

Philippe Karl

Nach der Gewöhnung vom Boden aus nutzt Philippe Karl später vom Sattel aus die verschiedenen Effekte des Trensen- und des Kandarengebisses. Dazu reitet er in der sogenannten Fillis-Führung, denn damit kann der Ausbilder mit beiden Zügeln differenziert einwirken.

Dauer: 00:09:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 00:09:15 Minuten

Hier geht es zum Video