Von der Weide zum Wettkampf: Jungpferde einreiten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/8/6/0/de/images/cover.jpg 2019-12-23T00:00:00+01:00

Schon früher war man darauf bedacht, junge Pferde in Ruhe an neue Aufgaben heranzuführen und so ihr Vertrauen in den Menschen zu stärken. Im ersten Teil dieses dreiteiligen Filmes aus den 1970er Jahren erfährst du alles über das erste Trensen, Satteln und Einreiten junger Pferde. Die Ausbildung beginnt allerdings nicht beim Einreiten: Schon als Fohlen werden die späteren Reitpferde behutsam an den Menschen gewöhnt. Wenn sie dann alt genug sind, um eingeritten zu werden, kennen sie bereits das Führen oder Putzen. Sie vertrauen dem Menschen. Dieses Grundvertrauen darf niemals durch das Einreiten zerstört werden. 

Denn alles Ungewohnte kann beim Fluchttier Pferd Angst und Widersetzlichkeit auslösen. Deshalb war es schon immer wichtig, mit viele Ruhe und Geduld vorzugehen, um das junge Pferd nicht zu verprellen. Denn es soll keine Angst bekommen, sondern lernen sich zu entspannen und loszulassen. 

Um all diese Punkte ganz genau zu befolgen, kannten die erfahrendes Ausbilder früher schon viele Tipps und Tricks. Was genau? Das erfährst du ganz detailliert in diesem Video. Es wird gezeigt, wie früher Schritt für Schritt ein junges Pferd eingeritten wurde.

Weitere Teile dieser Serie:
Von der Weide zum Wettkampf: Dressurausbildung bis zur Klasse L
Von der Weide zum Wettkampf: Springpferde ausbilden

Du lernst in diesem Video:

  • Gewöhnung an das Reitergewicht
  • Einblicke in die Ausbildung junger Pferde 1970
  • Grundlegendes Wissen über die Pferdeausbildung
  • Erstes Trensen und Satteln

Ähnliche Videos

Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 1: Anlongieren des jungen Pferdes

Klaus Krzisch

Erster Oberbereiter Klaus Krzisch war rund 45 Jahre an der Spanischen Hofreitschule tätig. Der gefragte Ausbilder und Trainer äußert sich in diesem Video über die Grundsätze der klassischen Dressur und demonstriert das korrekte Anlongieren des jungen Pferdes.

Dauer: 00:20:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung für Western & Freizeitpferde Teil 4: Vorwärts, Biegung, Stopp & Rückwärts

Peter Kreinberg

In diesem Video siehst du dir wichtige Grundübungen für das junge Reitpferd an: Das Reiten von gebogenen Linien, Grundgangarten, Übergänge, Tempoveränderungen, Verschieben der Hinterhand, Stopp, Rückwärtsrichten sowie die Zügelhilfen mit Hackamore und Wassertrense.

Dauer: 00:14:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Notizen zur klassischen Reitkunst Teil 2: Erstes Aufsitzen & Reiten der Remonte

Klaus Krzisch

Das erste Aufsitzen und Reiten des jungen Pferdes sollten möglichst positive Erlebnisse für den Youngster sein, um Problemen in der weiteren Ausbildung vorzubeugen. Erster Oberbereiter Klaus Krzisch zeigt in diesem Video, wie das Anreiten in Ruhe, ohne Druck und Stress gelingt.

Dauer: 00:20:45 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule des Pferdes Teil 2: Anlongieren und erstes Satteln

Rudolf Zeilinger hat sich als Ausbilder und Trainer im internationalen Reitsport einen Namen gemacht. In diesem Video demonstriert er zwei der wichtigsten und prägendsten Schritte in der Ausbildung der jungen Remonte: Das erste Satteln und Longieren.

Dauer: 00:18:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule des Pferdes Teil 3: Das Anreiten & die ersten Schritte auf der Ausbildungsskala

Die Motivation erhalten und das Pferd sicher und zielgerichtet ausbilden – die Devise von Trainer und Ausbilder Rudolf Zeilinger. In diesem Video zeigt er, wie es geht: vom ersten Aufsteigen bis zur Weiterentwicklung nach den Grundsätzen der Ausbildungsskala.

Dauer: 00:20:05 Minuten

Hier geht es zum Video