Die Lektionen einer Dressuraufgabe der Klasse L vorbereiten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/9/4/9/de/images/cover.jpg 2020-04-07T00:00:00+02:00

Ingrid Klimke wiederholt den einfachen Galoppwechsel im Zweifel auch fünfmal, bevor sie mit der Dressuraufgabe fortfährt. Präzision ist gefragt! Sie zeigt dir in diesem Video, wie sie systematisch für eine Vielseitigkeits-Dressuraufgabe der Klasse L übt. Sie analysiert jeden Fehler und verbessert ihn mit gezielten Übungen.

Zu Beginn des Trainings geht es an die Grundlagen. Wie kannst du eine gute L-Dressuraufgabe reiten, wenn die Anlehnung nicht stimmt? Schritt-Trab-Übergänge helfen dir dabei, die reelle Genickkontrolle zu überprüfen. Lektionen wie die Volte und das Schulterherein eignen sich ebenfalls gut dafür. Stimmen Losgelassenheit und Anlehnung, erklärt Ingrid Klimke dir, worauf es in den Lektionen ankommt. Du lernst zum Beispiel, wie es dir gelingt, Vor- und Hinterhand deines Pferdes in der Volte auf einem Hufschlag zu halten.

Jede der Lektionen übt Ingrid Klimke einzeln. Bis die Stute Asha P geschlossen steht. Bis sie aus dem Schritt ohne Verzögerung angaloppiert. Bis die Vorhand in der Traversale führt. Finde heraus, wo deine Schwierigkeiten liegen und löse sie mit Ingrids Tipps. Dem Durchreiten der Dressuraufgabe steht dann bald nichts mehr im Weg.

Du lernst in diesem Video:

  • So übt Ingrid Klimke die Lektionen einer Dressuraufgabe der Klasse L
  • Übungen zur Überprüfung von Anlehnung und Versammlungsbereitschaft
  • Lerne von Ingrid Klimke, worauf die Richter bei den L-Lektionen achten
  • Warum du beim Üben der L-Lektionen penibel sein solltest

Ingrid Klimke

DressurSie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

High Noon Teil 1: Longenarbeit & Korrektur der Anlehnung

Philippe Karl

In dieser Videoreihe wird die Ausbildung des 5-jährigen Hannoveraner Wallachs High Noon durch den französischen Reitmeister Philippe Karl begleitet. Durch die systematische Arbeit an der Longe lernt das junge Pferd, Vertrauen zu fassen und dem Ausbilder zuzuhören. Vom Sattel aus besteht die wichtigste Aufgabe zunächst darin, dass High Noon lernt, sich im Genick zu öffnen und ehrlich zu dehnen.

Dauer: 00:19:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung Folge 2: Anlehnung & Aufrichtung jederzeit selbst bestimmen können

Uta Gräf

Beim Training mit dem 5-jährigen Wallach Sir Hugo ist deutlich zu sehen, wie sich über die Anlehnung auch Takt und Losgelassenheit noch weiter verbessern und der Trab aufgrund der verbesserten Anlehnung elastischer wird. Mit dem fertig ausgebildeten Grand-Prix-Pferd Lawrence gibt Uta Gräf lehrreiche Einblicke in den täglichen „Feinschliff“ an Anlehnung und Aufrichtung.

Dauer: 00:12:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung für Dressurpferde Teil 1: Ingrid & Dresdenmann auf dem Weg zur Klasse S

Ingrid Klimke

Die reelle Anlehnung, das aktive Hinterbein und die korrekte Versammlung: Ingrid Klimke und Dresdenmann besinnen sich in diesem Video auf drei der wichtigsten Grundsätze der klassischen Dressurausbildung. Die Kamera verfolgt die Olympiasiegerin bei der Ausbildung dreier Dressurpferde auf dem Weg zur Klasse S. Reitmeister Paul Stecken inspiriert mit handfesten Kommentaren.

Dauer: 00:19:34 Minuten

Hier geht es zum Video