Korrekte Leinenführung im Vierspänner



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/9/6/6/de/images/cover.jpg 2020-03-31T00:00:00+02:00

Bei Vierspännern, fragt man sich immer wieder: Wie schaffen die Fahrer bloß, vier Pferde mit einer Hand zu lenken? Mit Achenbach-System ist es keine Hexerei. Statt zwei Leinen hast du beim Vierspänner doppelt so viele in der Hand. In diesem Klassiker aus dem Jahr 1993 zeigt dir hocherfolgreiche Vierspännerfahrer und -trainer Michael Freund, wie ein Vierspänner mit kleinen Hilfen präzise gesteuert wird.

Die Verschnallung der Kreuzleinen, das Aufnehmen der Leinen und das Verkürzen und Verlängern: Im Vierspänner baut alles auf den Zweispänner auf. Es gibt nur zwei Ausnahmen: Es gibt nur zwei Möglichkeiten die Leinen zu halten und du lenkst im Vierspänner in Wendungen erst die Vorderpferde und stellst dann die Stangenpferde auf diese ein.

Wenn du auch vierspännig fahren willst, ist der routinierte Umgang mit zwei Pferden die Voraussetzung, um auch einen Vierspänner zu beherrschen.

Du lernst in diesem Video:

  • So spannst du einen Vierspänner korrekt an
  • Aufnehmen der Vierspänner-Leine
  • So kannst du vierspännig Wendungen fahren
  • Verlängern und Verkürzen der Leine im Vierspänner

Ähnliche Videos

Grundlagen der Hilfengebung: Vertrauen bilden und Signale vom Boden aus lehren

Wolfgang Marlie

Das gelungene Treiben und eine präzise Hilfengebung sind Voraussetzungen für gutes Reiten. Wie die Grundlagen dafür am Boden erarbeitet und damit auch das Vertrauensverhältnis und die Präzision der Hilfengebung unter dem Sattel verbessert werden können, siehst du in diesem Video.

Dauer: 00:19:35 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 3: Leistungsgerechte Förderung mit feinen Hilfen

Uta Gräf

Für Uta Gräf geht die leistungsgerechte Förderung einher mit dem Bestreben, ihre Hilfen immer weiter zu verfeinern. Bereits beim jungen Pferd nimmt sich die Ausbilderin genug Zeit, um eine feine Anlehnung an die Reiterhand herzustellen. Dies kommt ihr dann bei der weiteren Ausbildung zugute und es resultiert daraus eine Kommunikation über fast unsichtbare Hilfen.

Dauer: 00:15:31 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 5: Vom richtigen Angaloppieren, über fliegende Wechsel zur Pirouette

Philippe Karl

Vom theoretischen Verständnis bis zur Praxis erklärt Philippe Karl genau, wie das Pferd das Angaloppieren sicher erlernt. Dazu nutzt er verschiedene Hufschlagfiguren und Seitengänge. Bei den ersten fliegenden Wechseln lässt der französische Ausbilder das Pferd interessanterweise vom Handgalopp in den Außengalopp springen. Voraussetzung für die Pirouettenarbeit ist schon eine sehr hohe Versammlungsfähigkeit des Pferdes.

Dauer: 00:21:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Helios’ Weg zum Dressurpferd Folge 5: Vorarbeit Pirouetten & fliegende Galoppwechsel

Uta Gräf

Nach den ersten Vorbereitungen auf die Piaffe in der letzten Folge konzentriert sich Uta Gräf in diesem Video auf die Vorarbeit für Galopp-Pirouetten und fliegende Wechsel. Der 8-jährige Helios hebt sich bei Anstrengung manchmal noch etwas heraus oder wird leicht schief. Uta Gräf zeigt, mit welchen Übungen sie dem entgegenwirkt und wie sie ihr Training systematisch und individuell aufbaut.

Dauer: 00:12:43 Minuten

Hier geht es zum Video

Längsbiegung Teil 5: Der junge oder unerfahrene Reiter

Dr. Britta Schöffmann

Das komplexe Zusammenspiel von Zügel-, Schenkel- und Gewichtshilfen in den stellenden und biegenden Lektionen ist für junge und/oder unerfahrene Reiter gar nicht so einfach. In dieser Folge zeigt Dr. Britta Schöffmann, wo Pylonen unterstützend eingesetzt werden können und wie ein bisschen Gymnastik im Sattel das Verständnis fördert.

Dauer: 00:11:14 Minuten

Hier geht es zum Video