Moni Elbers über Reitsimulatoren als unterstützendes Training für Reiter

"Wieso hast du denn Muskelkater, du sitzt doch bloß auf einem Pferd?" Welcher Reiter kennt solche Aussagen nicht, die gerne von ungläubigen Nicht-Reitern gestellt werden. Wie komplex die Anforderungen an den menschlichen Körper sind, um beim Reiten in Balance zu bleiben, kann man auf dem Reitsimulator "Mr. Jones" von Moni Elbers eindrucksvoll erleben. Christian Kröber hat Moni für diese spannende Podcastfolge getroffen.

Vorrangig ist der Reitsimulator für Reiter selbst da: Reitanfängern nimmt er Ängste. Wiedereinsteigern hilft er, in die Bewegungen des Pferdes zu finden. Profi-Reiter lässt er Lektionen so lange üben, bis sie ihre Hilfen in Perfektion beherrschen. Wer bei Moni Elbers schon alles trainiert hat und welche amüsanten Geschichten sie dabei erlebt hat, hörst du in diesem wehorse-Podcast.

wehorse-facebookgruppe-blog-ad

Ein echtes Pferd ersetzt der Reitsimulator natürlich nicht. Soll er auch gar nicht. Equestrian Simulator Trainerin Moni und ihr "Mr. Jones" sind für die Dinge da, die in einer klassischen Reitstunde oft zu kurz kommen: eigene Bewegungsmuster erspüren, kleinste Veränderungen im Körper wahrnehmen und Techniken verfeinern. "Wir versetzen den Reiter in die Lage des Fühlens", so beschreibt Moni ihr Training. Echte Aha-Erlebnisse sind dabei inklusive.

Aber wie schafft man es, diese Erfahrungen auch auf das "richtige" Reiten zu übertragen? Und wie sehen alteingesessene Reitlehrer dieses neuartige Gadget? Mehr erzählt Moni dir in diesem Podcast.