Musikpapst Markus Hinzke: Musik und Reitsportevents

Markus Hinzke ist verantwortlich für die Musik und Tontechnik auf vielen großen Reitsportveranstaltungen. Im Jahr bestreitet er bis zu 95 nationale und internationale Events.

Ein möglichst großes Musikrepertoire, ein musikalisches Opening der neuen Prüfung, ein Jingle bei einer Nullrunde – all dies sind Beispiele aus der Werkzeugkiste des Musicdirectors. Diese dürfen aber nicht wahllos eingesetzt werden. „Es ist wichtig, auf das Publikum einzugehen.”, sagt Markus.

Im Gespräch mit Christian Kröber erzählt er, dass ihm besonders der eigene Charakter jeder Veranstaltung wichtig ist. Diesen könne man aber nur durch ein Zusammenspiel von Moderation, Musik und anderen Aspekten erreichen.
Zum Abschluss gibt der Musikprofi noch einige Tipps, wie auch Veranstalter kleinerer Turniere die musikalische Gestaltung verbessern können.

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dich auch interessieren

Reiterausbildung

Der Reitersitz

#wehorsewednesday – heutiges Thema: Der Reitersitz Er ist wichtig, vielseitig, wandelbar, entscheidend, manchmal schwierig, er kann stabil oder flexibel, sicher oder wackelig, steif oder federnd,

Mehr lesen >>