SPEZIAL Teil 2: Hans-Heinrich Isenbart – Haben wir heute keine Geduld mehr?

Im zweiten Teil dieses Spezial-Podcasts geht es weiter mit Hans-Heinrich Isenbarts hippologischen Memoiren. Hans-Heinrich Isenbart war ein gefragter Kommentator, Turniersprecher, Buchautor und Filmemacher rund um das Thema Pferd. Wie kein zweiter verstand er sich darauf, den komplexen Pferdesport einer breiten Öffentlichkeit verständlich und zugleich faszinierend zu präsentieren. Im Alter von 85 Jahren verwirklichte er dieses Hörbuch, um Wissen über die pferdegerechte Reiterei zu verbreiten.

In der Geschichte geriet die Reiterei dabei immer wieder auf Irrwege - manchmal aus der Not heraus. Heute, wo unsere Pferde nicht zum Überleben brauchen, sollte es deshalb eigentlich leicht sein, dem Pferd ohne Zwang und mit viel Zeit zu begegnen. Denn die Mensch-Pferd-Geschichte zeigt uns, dass Zeit und Geduld in der Pferdeausbildung nicht austauschbar sind.

wehorse-facebookgruppe-blog-ad

Hans-Heinrich Isenbart berichtet zudem von wichtigen Begegnungen aus seinem Leben. Insbesondere von dem Redakteur und Schriftsteller Peter Bamm (1897-1975) hat er viel über das Verhältnis von Menschen und Pferden gelernt. Dieser sagte: „Wer gelernt hat mit einem Pferd umzugehen, der hat ein Stück Erziehung an sich selbst vollbracht.“