wehorse-Trainer Stefan Schneider über seine Philosophie und seine Leidenschaft Working Equitation

Er ist Tierarzt, er bildet Pferde aus, er ist leidenschaftlicher Working Equitation-Reiter und er ist der Mann von Dressurreiterin Uta Gräf. Gemeinsam führen die beiden den Gut Rothenkircher Hof in Rheinland-Pfalz und ergänzen sich auch in der Pferdeausbildung: Stefan Schneider bereitet die jungen Pferde am Boden auf das Reiten vor und ist für das Anreiten zuständig, Uta Gräf bildet die Pferde weiter dressurmäßig bis zum Grand Prix aus.

Im Podcast berichtet Stefan Schneider von seiner Philosophie in Bezug auf Pferdeausbildung und -haltung, erklärt, was Working Equitation ist und warum ihn diese Disziplin so begeistert und erzählt, welche Reiter und Ausbilder ihn inspirieren und warum.

Höre im Podcast, wie Stefan Schneider durch seinen familiären Background von Kaltblütern zu edlen Sportpferden gekommen ist, wie er "Le Noir" - DAS Spitzenpferd von Uta Gräf - entdeckte und sie überzeugte, ihn auszubilden, wie ihn diese Entscheidung unter anderem zu einem Scheich nach Katar brachte und wie er es schaffen möchte, zu den zehn besten Working Equitation Reitern in Deutschland zu gehören.

Ein vielseitiger Podcast mit spannenden Einblicken in das Leben, die Ausbildung und die Haltung auf dem Gut Rothenkircherhof - auf dem das Glas immer halb voll ist und nicht halb leer. Sehr inspirierend und mit einigen wertvollen Weisheiten, die jeder für sich mitnehmen kann!

Du bist ursprünglich Veterinärmediziner, bist aber inzwischen sowohl im Thema Handarbeit bzw. Arbeit am langen Zügel und im Bereich der Working Equitation unterwegs. Wie würdest du dich selber beschreiben? (01:26)
Du kommst aber aus einer Pferdefamilie? (03:48)
Du bist ja ursprünglich aus dem Saarland. Damals hatte man vermutlich nur Kaltblüter, oder? (05:05)
Du hast dann genau bei den großen Namen der Szene, zum Beispiel bei Jean-Claude Dysli, genau geschaut, wie die es machen? (06:56)
Wann und wie bist du mit der "Doma Vaquera" in Kontakt gekommen? (08:14)
Was ist Working Equitation? (10:12)
Wie bekommst du deinen Job als Trainer und als Tierarzt unter einen Hut? (22:12)
Du betreibst zusammen mit Uta Gräf den Gut Rothenkircherhof in Rheinland-Pfalz. Du machst dort den Bereich Working Equitation aber auch die Arbeit am langen Zügel. Warum ist dir das wichtig? (23:55)
Glaubst du, dass man mit jedem jungen Pferd erst mal am langen Zügel arbeiten sollte? (26:13)
Werden Pferde bei euch dressurmäßig ausgebildet und in der Working Equitation oder entscheidet ihr klar, welches Pferd was machen soll? (28:04)
Das Thema Haltung und Freizeit der Pferde ist auf dem Gut Rothenkircherhof sehr wichtig. Warum? (29:50)
Ist Le Noir DER Superstar bei euch im Stall? (36:55)
Die vier klassischen wehorse-Fragen (38:47)