Ingrid Klimke Reiten ohne Sattel

Ist Reiten ohne Sattel schädlich fürs Pferd?

Sie fragen, Ingrid Klimke antwortet: Das ist die Idee dieser Rubrik hier bei wehorse. Wir filmen die Antwort, so dass alle Videonachrichten der Reitmeisterin hier nach und nach zu finden sind. So haben Sie und all unsere Zuschauer einen direkten Draht zu einer Spitzen-Ausbilderin.

In anderen Videonachrichten erklärte sie zum Beispiel einer Zuschauerin, was zu tun ist, wenn sich das Pferd heraushebt, eine der beliebtesten Videonachrichten ist diejenige, in der sie erklärt, was jeder für einen geschmeidigen Reitersitz à la Klimke alles tun kann.  

Inhalt

  1. Die Zuschauerfrage: Ist Reiten ohne Sattel schädlich?
  2. So steht Ingrid Klimke zum Reiten ohne Sattel
  3. Ab wann man auf Reiten ohne Sattel verzichten sollte
  4. Tipps zum Einstieg für das Reiten ohne Sattel

 

Alizée Froment macht vor wie es geht: Ohne Sattel reiten und nur mit Halsring- das geht auch in hohen Dressurlektionen

Die Zuschauerfrage: Ist Reiten ohne Sattel schädlich?

Die heutige Frage wurde von Alyssa gestellt.

„Ist Reiten ohne Sattel schädlich für den Pferderücken?“

 Sie erzählt Ingrid Klimke in einer persönlichen Nachricht von sich und ihrer 19-jährigen Stute: 

Hallo Frau Klimke,

ich weiß nicht, ob sie sich je Zeit nehmen werden um mir antworten zu können, aber ich habe ein für mich wichtiges Anliegen. Wie stehen sie zu dem Reiten ohne Sattel oder mit Halsring? Ich reite Vielseitigkeit bis Klasse A und mir war Abwechslung im Training immer wichtig. Mittlerweile reite ich Dressur, sowie Springen oder Ausritte lieber ohne, als mit Sattel. Ich selber kann Hilfen viel besser geben und gerade beim Springen viel besser mit meinem Pferd harmonieren. Ich bin mir sicher, dass das nicht jedes Pferd so mitmacht, dennoch muss ich mir ständig von meinem Opa anhören, dass das Reiten ohne Sattel schädlich für den Pferderücken ist oder grundsätzlich schlecht für Arbeit und Bewegung ist. Wie stehen sie dazu, reiten sie ihre Pferde hin und wieder ohne Sattel?

Liebe Grüße, Alyssa

So steht Ingrid Klimke zum Reiten ohne Sattel

Also: Ein Plädoyer für das Reiten ohne Sattel von Ingrid Klimke! Plus: Sie erklärt, in welchen Fällen sogar die Halsring-Arbeit vor der Arbeit mit der Trense kommt.

Ab wann man auf Reiten ohne Sattel verzichten sollte

Reiten ohne Sattel kann also das Vertrauensverhältnis zwischen Reiter und Pferd stärken, sowie dazu beitragen, dass die Reiterhilfen feiner werden und der Sitz ausbalancierter. Trotz all dieser positiven Effekte, ist es allerdings wichtig sich die Gesamtsituation anzuschauen bevor man sich ohne Sattel aufs Pferd schwingt und wild losgaloppiert. Ein wichtiger Punkt davon wäre die Betrachtung des Pferderückens: Ist er gut bemuskelt und ohne Fehlstellungen gebaut? Bei einem Senkrücken, zum Beispiel, wäre das Reiten ohne Sattel eher unangenehm für das Pferd, da ohne den Sattel das Reitergewicht nicht mehr gleichmäßig über den Rücken verteilt wird. Denn durch die Sitzbeinhöcker des Reiters werden die Stellen links und rechts neben der Wirbelsäule des Pferdes punktuell belastet.  

Ein weiterer Punkt wäre die ehrliche Einschätzung des eigenen reiterlichen Könnens: Sitze ich ruhig und ausbalanciert? Kann ich unabhängig von meiner Hand sitzen? Wenn der Reiter die Balance verliert und versucht sich über den Zügel zu „retten“, so schadet das eher der Vertrauensbeziehung zwischen Reiter und Pferd. Dasselbe gilt, wenn der Reiter noch nicht mit der Bewegung des Pferdes mitgehen kann und sich das Aussitzen als schwierig gestaltet: Dem Pferd ohne Sattel in den Rücken zu plumpsen ist definitiv noch unangenehmer als mit Sattel.

Wenn der Pferderücken gut bemuskelt ist und der Reiter sicher und ausbalanciert mit der Bewegung des Pferdes mitgehen kann, spricht nichts dagegen den Sattel mal wegzulassen!

Beim Ohne-Sattel Reiten können Hilfen noch feiner gegeben werden und die Pferde reagieren oft williger darauf

Tipps zum Einstieg für das Reiten ohne Sattel

Wenn du das erste Mal ohne Sattel und sogar noch dazu nur mit Halsring reiten willst, gibt es ein paar Tipps, die dir den Einstieg erleichtern können. So ist es immer eine gute Idee aus Sicherheitsgründen zuerst einmal in einer Reithalle oder auf dem Reitplatz das Reiten ohne Sattel auszuprobieren. Am besten in Begleitung einer dritten Person, wie zum Beispiel in einer Reitstunde, damit im Notfall jemand einschreiten kann. Kombiniere für den Anfang am besten noch die Trense mit dem Halsring und führe dein Pferd so langsam an die neue Hilfengebung ran. Das hat auch den Vorteil, dass du dich im Notfall am Halsring statt an den Zügeln festhalten kannst. Eine weitere Hilfe sind natürlich wir von wehorse: Mit diesem Kurs zum Halsringreiten sollte nichts mehr schiefgehen. Auch wehorse Top Trainerin Linda Tellington Jones hat einen Kurs dazu parat. Und wenn du lieber liest anstatt zu streamen, dann schaue dir doch diesen Blogartikel zum Halsringreiten an!

Viel Spaß beim Ausprobieren & Reiten ohne Sattel! 

Reiten ohne Sattel und nur mit Halsring ist für viele ein Freiheitstraum

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dich auch interessieren