Turnier reiten Voraussetzung

Voraussetzungen für den Start auf einem Turnier

Du willst mit deinem Pferd dein erstes Turnier reiten, bist dir aber nicht sicher, welche Voraussetzungen du und dein Pferd erfüllen müssen? Hier findest du alle Informationen, die du benötigst, um deinem ersten Turnierstart entspannt entgegen blicken zu können. Wichtig: Die Voraussetzungen gelten nur für LPO-Turniere. Für WBO-Turniere haben die Landesverbände bzw. die Landeskommissionen Vorschriften, die es – zusätzlich zur WBO – zu beachten gilt.

Inhalt

  1. Voraussetzungen für Prüfungen der Klasse E
  2. Voraussetzungen für Prüfungen der Klasse A-S
  3. Voraussetzungen für Pferde

Turnier mit dem Pferd: Voraussetzungen für Prüfungen der Klasse E

Du willst auf einem LPO-Turnier eine Prüfung der Klasse E reiten? Dann gilt für dich folgendes:

Du musst eine FN-Schnupperlizenz Leistungsklasse 7 oder eine FN-Jahresturnierlizenz Leistungsklasse 6 haben. Die FN-Schnupperlizenz ist kostenlos und kann nur zwei Jahre lang beantragt werden. Um sie zu beantragen, musst du nur Stammmitglied in einem Reitverein sein. Du willst eine kostenlose Schnupperlizenz beantragen? Hier findest du den Antrag.

Um eine FN-Jahresturnierlizenz Leistungsklasse 6 beantragen zu können, musst du ebenfalls Stammmitglied in einem Reitverein sein. Außerdem musst du mindestens das Reitabzeichen RA5 bestanden haben. Wenn du eine Jahresturnierlizenz beantragen möchtest, muss dem Antrag eine Kopie von deinem Abzeichen beigefügt werden. Wenn du keine Schnupperlizenz, sondern eine Jahresturnierlizenz beantragen möchtest, findest du hier den Antrag.

Tipp: Du möchtest eine E-Dressuraufgabe üben? Schau mal in diesem Blogbeitrag. Wir haben dir eine gesamte Aufgabe aufgelistet, inklusive Tipps, auf was du bei jeder Lektion achten solltest, um Punkte zu sammeln. Wenn du mit den ganzen Dressurklassen noch nicht so firm bist, dann hilft dir dieser Artikel bestimmt weiter.

Turnier mit dem Pferd: Voraussetzungen für Prüfungen der Klassen A-S

Wenn du in Prüfungen mit einer höheren Schwierigkeit reiten möchtest, werden die Anforderungen höher. Deine Jahresturnierlizenz muss dann die Leistungsklasse haben, die du für den Start bei der Prüfung benötigst (Die benötigte Leistungsklasse ist in der Ausschreibung angegeben).

Um eine Jahresturnierlizenz beantragen zu können, mit der du Prüfungen der Klasse A reiten darfst, musst du mindestens das Reitabzeichen RA4 haben. Welches Reitabzeichen du für welche Leistungsklasse brauchst, findest du hier. Dein Reitabzeichen muss dann dem Antrag beigefügt werden.

Informationen darüber, worauf die Richter bei einer Turnierprüfung besonders achten, wie du dich am besten vorbereitest und Tipps für den Abreiteplatz findest du in diesem Kurs.

Die schwerste Dressurklasse ist die S-Dressur

Voraussetzungen für Pferde

Wenn du mit deinem Pferd an einem WBO-Turnier teilnehmen möchtest, muss dein Pferd nicht als Turnierpferd eingetragen sein. Möchtest du aber auf einem LPO-Turnier starten, muss dein Pferd zuvor als Turnierpferd eingetragen werden. Ob dein Pferd bereits als Turnierpferd eingetragen ist oder nicht, kannst du auf Seite 16 im Equidenpass sehen. Falls dein Pferd noch nicht eingetragen ist, findest du hier den Antrag auf Turnierpferdeeintragung.

Zusätzlich muss dein Pferd eindeutig identifizierbar sein, d.h. es braucht entweder einen Nummernbrand oder es muss einen implantierten Transponder tragen. Ob dein Pferd einen Nummernbrand / Transponder hat oder nicht, kannst du im Equidenpass auf Seite 7 nachschauen.

Tipp: Wenn dein Pferd noch recht unerfahren ist und schnell nervös wird, ist es wichtig, dass du es gut auf eventuelle „Gruselsituationen“ bei einem Turnier vorbereitest. In diesem Kurs zeigen dir Uta Gräf und Stefan Schneider, wie sie ihre Pferde an laute Geräusche, unbekannte Gegenstände und weitere Gespenster gewöhnen.

Tipps und Infos zur Turniervorbereitung für dich und dein Pferd

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dich auch interessieren