Das Dartmoor Pony im Rasseportrait – Größe, Gewicht, Farben

Zwei Dartmoor Ponys beim Grasen
Inhaltsverzeichnis
Mehr von uns
100% Pferdewissen

Weitere Tipps und noch mehr Experten-Wissen zu allen Pferdethemen bekommst du in unseren Online-Kursen.

Die besten Trainer

Wir haben die besten Trainer und Experten der Pferdewelt sorgfältig für dich ausgewählt. 

Das Dartmoor Pony ist ein beliebtes Reitpony für Kinder. Aufgrund seiner besonderen körperlichen und charakterlichen Merkmale ist es für viele verschiedene Disziplinen geeignet, darunter Dressur, Springen und Fahren. In diesem Artikel erfährst du alles über Geschichte, Herkunft, Aussehen, Charakter, Lebenserwartung, rassetypische Krankheiten, Haltung, Fütterung, geeignete Disziplinen und Preis dieser Pferderasse. Viel Spaß beim Lesen! 

Dartmoor Pony im Steckbrief

In diesem Steckbrief findest du alle wichtigen Informationen über das Dartmoor Pony:

EigenschaftDetails
Stockmaß110 – 130 cm
Gewicht200 – 250 kg
Lebenserwartung25 – 30 Jahre
FellfarbenBraune, Rappen, Schimmel, Füchse
CharakterIntelligent, leistungsbereit, freundlich, gutmütig, ruhig, ausgeglichen 
GängeSchritt, Trab, Galopp
Flach, raumgreifend, leichtfüßig, trittsicher
Geeignet fürDressur, Springen, Freizeit, Fahren
Zwei Dartmoor Ponys im Dartmoor
Das Dartmoor Pony stammt ursprünglich aus dem Dartmoor in Südwestengland.

Herkunft und Geschichte

Wie der Name der Pferderasse schon verrät, liegt der Ursprung des Dartmoor Ponys im Dartmoor. Das Dartmoor liegt in der Grafschaft Devon in Südwestengland. Dabei handelt es sich um eine Landschaft, die von felsigen Hügeln, Tälern, Heide- und sumpfigen Moorflächen geprägt ist. Die rauen und extremen Bedingungen der Moorlandschaft Dartmoors, einschließlich starker Winde, reichlich Niederschlag und niedrigen Temperaturen, haben zur Entwicklung einer besonders robusten und widerstandsfähigen Pferderasse beigetragen. 

Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Dartmoor Pony für verschiedene Zwecke genutzt, darunter als Arbeitstier in der Landwirtschaft und in den Zinnminen des Dartmoors. Trotz ihrer Anpassungsfähigkeit und Robustheit ist die Anzahl des Dartmoor Ponys erheblich zurückgegangen. Um die Erhaltung und Reinheit der Rasse sicherzustellen, wurde 1957 die Dartmoor Pony Society gegründet. Heute wird das Dartmoor hauptsächlich als Reitpony für Kinder genutzt.

Ein dunkelbraunes und ein hellbraunes Dartmoor Pony beim Trinken
Dartmoor Ponys kommen am häufigsten als Braune, Dunkel-, Schwarzbraune und Rappen vor.

Wie sieht ein Dartmoor Pony aus?

Diese physischen Merkmale sind typisch für das Aussehen eines Dartmoor Ponys:

  • Körperbau: Ein Dartmoor Pony hat einen kleinen Kopf, mit einer geraden bis leicht konkaven Nasenlinie, kleinen Ohren, großen, ausdrucksstarken Augen und einer breiten Stirn. Außerdem hat er einen gut aufgesetzten, langen, kräftigen Hals, eine tiefe, breite Brust, eine lange, schräge Schulter, einen kurzen, kräftigen Rücken und eine gut bemuskelte Kruppe. Typisch sind die kräftigen, starken Gelenke und die harten Hufe.
  • Fell: Das Fell des Dartmoor Ponys ist herkunftsbedingt lang und dicht. Die Fellfarben variieren. Am häufigsten kommen Braune, Dunkel-, Schwarzbraune und Rappen vor. Schimmel und Füchse sind eher selten zu finden. Schecken sind zuchtrechtlich nicht erwünscht. Kleine weiße Abzeichen am Kopf oder an den Beinen sind allerdings erlaubt. Mähne und Schweif sind lang und dicht.

Charakter und Temperament

Ein Dartmoor Pony ist intelligent und zeigt eine hohe Lern- und Arbeitsbereitschaft. Es ist motiviert, fleißig und versteht und lernt schnell, was von ihm verlangt wird. Auch ist es für seine freundliche und sanftmütige Natur bekannt. Es ist aufgeschlossen, menschenbezogen, strebt nach einer engen Beziehung zu seinen Menschen und schätzt ihre Gesellschaft. Ein Dartmoor ist häufig geduldig, gelassen und hat ein ausgeglichenes Temperament. Es lässt sich auch in stressigen und ungewohnten Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Das Dartmoor ist selbstbewusst, mutig und nervenstark, was ihn zu einem zuverlässigen Partner macht. 

Alter & rassetypische Krankheiten

Ein Dartmoor Pony gilt als sehr robust. Es kann durchschnittlich zwischen 25 und 30 Jahre alt werden. Außerdem sind keine rassetypischen Krankheiten bekannt. Achte allerdings darauf dein Dartmoor nicht zu überfüttern, um Übergewicht und Krankheiten wie diese zu vermeiden:

Hufrehe

Bei Hufrehe handelt es sich um eine Entzündung der Huflederhaut im Bereich der Zehenwand. Dabei kommt es zu einer Schwellung und einer Störung der Blutzirkulation im Huf, die einen schmerzhaften Druck auslöst. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann es zu einer Rotation und Absenkung des Hufbeins kommen. Schließlich kann das Hufbein durch die Hufsohle brechen oder es kann zum Ausschuhen kommen. Dabei verliert das Pferd die Hornkapsel. Beim Dartmoor liegt die Ursache für Hufrehe häufig in einer zu stärke- und zuckerhaltigen Fütterung.

Equines Metabolisches Syndrom (EMS)

EMS ist eine Stoffwechselerkrankung. Die Ursache für EMS stellt häufig Übergewicht durch eine falsche Fütterung und zu wenig Bewegung dar. Typische Symptome können Leistungsverlust, Muskelabbau, Steifheit, schnelles und starkes Schwitzen, stumpfes Fell und Hufrehe sein.

Mehr zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden findest du auf unserer Seite. Entdecke dort bewährte Methoden, wie Akupressur, TTouch, Masterson und Co. 

Artgerechte Haltung

Ein Dartmoor Pony hat wenig Ansprüche, wenn es um seine Haltung geht. Aufgrund seiner Herkunft kommt es mit extremen Witterungsbedingungen klar. Auch legt diese Pferderasse in der freien Natur weite Strecken zurück. Deswegen solltest du sicherstellen, dass dein Pony ausreichend Platz hat, um sich zu bewegen. Gerne lebt es in einem Offenstall mit ausreichend großem, trockenem und gut belüftetem Unterstand. Der Untergrund sollte im Idealfall trocken und matschfrei sein, damit Krankheiten wie Mauke oder Strahlfäule vermieden werden können.

Wenn keine Offenstallhaltung möglich ist, kannst du ein Dartmoor Pony ebenfalls in einer Box halten. Allerdings sollte gewährleistet sein, dass diese groß genug ist und dein Pferd genug Platz hat. Außerdem solltest du sicherstellen, dass dein Pony täglich mehrere Stunden auf ein Paddock oder eine Weide kommt.

Auch ist ein Pony ein sehr soziales und geselliges Pferd. Es braucht daher den Kontakt zu Artgenossen und sollte, wie alle anderen Pferde auch, niemals alleine gehalten werden.

Zwei Dartmoor Ponys beim Grasen
Das Dartmoor Pony gilt als leichtfuttrig und ist ein guter Futterverwerter.

Bedarfsgerechte Fütterung

Ein Dartmoor Pony ist herkunftsbedingt an ein eher mageres Futterangebot gewöhnt. Es gilt als leichtfuttrig und ist ein guter Futterverwerter, der mit wenig und kargem Futter auskommt. Um Übergewicht und damit einhergehende Krankheiten zu vermeiden, ist es wichtig, die Fütterung auf den Bedarf deines Ponys anzupassen. Diese Aspekte solltest du dabei berücksichtigen: 

  • Raufutter: Wie bei jedem Pferd sollte die Grundlage der Fütterung ausreichend qualitativ hochwertiges Raufutter, in Form von Heu oder Heulage bilden. Dein Pony sollte am Tag mindestens 1 bis 1,5 Kilogramm Raufutter pro 100 Kilogramm Körpergewicht erhalten. Außerdem sollte es schimmel- und staubfrei sein. 
  • Mineralfutter: Ein qualitativ hochwertiges Mineralfutter, das alle wichtigen Mineralien, Spurenelemente und Vitamine enthält, kann einen wichtigen Bestandteil der Fütterung darstellen. Die Frage ob, welches und wie viel Mineralfutter dein Pferd benötigt, kann dir dein Tierarzt oder eine Futterberatung beantworten. 
  • Kraftfutter: Kraftfutter ist in erster Linie eine Ergänzung zur Raufutterration. Allerdings benötigen viele Pferde, wie das Dartmoor Pony, diese Ergänzung zur Erhaltung ihres Energiebedarfs nicht. Wäge also kritisch ab, ob dein Pferd wirklich Kraftfutter benötigt oder ob sein Bedarf bereits mit ausreichend Raufutter und einem guten Mineralfutter gedeckt ist. 

Du möchtest mehr über das Thema bedarfsgerechte Pferdefütterung erfahren? Dann schau auf unserer Seite vorbei. Dort erfährst du welche Nährstoffe dein Pferd braucht, um gesund und leistungsfähig zu sein.

Für welche Disziplinen ist ein Dartmoor Pony geeignet?

Aufgrund seiner Größe ist ein Dartmoor Pony in der Regel nur als Reitpferd für Kinder geeignet. Durch seine besonderen körperlichen und charakterlichen Merkmale und seines ausgeglichenen Temperaments ist es für eine Vielzahl an Disziplinen geeignet. 

Aufgrund seines Erscheinungsbildes und seiner raumgreifenden Gänge eignet es sich für das Dressurreiten. Durch seine kräftige Hinterhand verfügt es über ein gutes Springvermögen. Auch ist es schnell, agil und ausdauernd, wodurch es im Springreiten und in der Vielseitigkeit sehr erfolgreich ist. Aufgrund seiner freundlichen und ruhigen Natur stellt es außerdem einen hervorragenden Partner für das Freizeitreiten dar. Aber auch im Fahren erfreut es sich großer Beliebtheit. 

Was kostet ein Dartmoor Pony?

Der Preis für ein Dartmoor Pony kann abhängig von Alter, Ausbildungsstand, Gesundheitszustand und Abstammung variieren. Du kannst mit Preisen zwischen 4.000 und 10.000 Euro rechnen. 

Unser Fazit

Das Dartmoor Pony ist ein beliebtes Reitpony für Kinder. Aufgrund seiner besonderen körperlichen und charakterlichen Merkmale ist es für viele verschiedene Disziplinen geeignet, darunter Dressur, Springen und Fahren.

Share this post

Das könnte dich auch interessieren

Beschlagene Pferdehufe
Gesundheit & Fütterung

Was ist ein Hufgeschwür?

Ein Hufgeschwür ist eine ernste Gefahr für die Gesundheit und das Wohlergehen von Pferden. Hufgeschwüre entstehen durch eine Ansammlung von Eiter zwischen der Hornkapsel und

Mehr lesen >>