Best of 2020: Die zehn meistgehörten wehorse-Podcasts des Jahres

Ein vielseitiges und spannendes Podcast-Jahr 2020 findet sein Ende. Es war ein weiteres Erfolgsjahr mit großartigen Gästen im wehorse-Podcast.

Blicken wir zurück auf die meistgehörten Episoden. Eine besondere Hörempfehlung, die nicht in den Top 10 auftaucht, ist die kurz vor Weihnachten veröffentlichte Folge mit Annica Hansen. Nun aber zu den 10 meistgehörten wehorse-Podcasts:

Platz 10: Linda Leckebusch-Stark ermutigt, über den Tellerrand zu schauen

Im Gespräch mit Westernreiterin Linda Leckebusch-Stark ist eine Podcastfolge entstanden, die Lust macht auf mehr: auf mehr Abwechslung in deinem Reitalltag, auf mehr Über-den-Tellerrand-Hinausschauen und auf mehr Inspiration aus verschiedenen Reitweisen. Höre gleich rein und lass dich mitreißen!

Platz 9: Reitmeister Klaus Balkenhol: Anmut und Eleganz junger Pferde fördern

Reitmeister Klaus Balkenhol sitzt immer noch täglich im Sattel – dabei feierte er jüngst seinen 80. Geburtstag. Aufhören? Daran denkt er noch lange nicht. Nachdem der Polizist seine aktive Reitkarriere Ende der 90er Jahre beendete, begann er zu unterrichten. Das macht er bis heute.

Im Gespräch mit Christian Kröber berichtet Klaus Balkenhol aus seinem Leben, erklärt, warum er immer achtsamer im Umgang mit den Tieren geworden ist und appelliert an uns alle, geduldiger mit unseren Pferden zu sein.

Platz 8: Dorothee Schneider über die Ausbildung ihrer Dressurpferde

“Das Pferd erfühlen, seinen Charakter und seine Bewegungsmöglichkeiten erfassen” – das liebt Dressurreiterin Dorothee Schneider an der Pferdeausbildung. Für sie gibt es kein Schema F, wenn es um Pferde geht. Ihr Ausbildungskonzept baut sie um das individuelle Pferd herum auf. Im Podcast erfährst du, wie die Reitmeisterin ihre Pferde beim Training mitentscheiden lässt, welchen Pferdetyp sie am liebsten mag und warum sie sich als Reiterin jeden Tag wieder neu hinterfragt.

Platz 7: Kathrin Roida: Klassische Handarbeit für Turnierpferde

wehorse-Trainerin Kathrin Roida startet erfolgreich auf Spring- und Vielseitigkeitsturnieren und ist eine gefragte Expertin für die klassische Handarbeit. Für die passionierte Pferdefrau steht eine vielseitige und individuelle Ausbildung ihrer Pferde im Mittelpunkt. 2012 erfüllte sie sich mit dem Hofgut Ludwigshöhe den Traum von der eigenen Anlage und bildet Berittpferde aus. Im Gespräch mit Christian Kröber erzählt Kathrin Roida, warum die klassische Handarbeit das Turnierreiten ideal ergänzt, was du für die Handarbeit brauchst und warum sie selbst vor einigen Jahren fast die Pferdeausbildung aufgegeben hätte.

Platz 6: Tiertrainerin Anne Krüger-Degener: Tiere verstehen und motivieren

Pferde, Hunde, Ziegen und Enten – Anne Krüger-Degener fährt immer mit der ganzen Familie und gut zwei Dutzend Tieren zu ihren Auftritten. In der Show sitzen sie und ihre Tochter im Sattel, während Anne Krüger-Degener zwei Border Collies dirigiert, die zwanzig schwarze und weiße Laufenten nach Farbe sortieren. Dabei muss “die Schäferin” aufmerksam alle Tieren im Blick haben, um sie zu lenken. Abseits des Rampenlichts betreibt Anne Krüger-Degener eine Tierschule und einen ökologischen landwirtschaftlichen Betrieb auf ihrem Hof in Melle bei Osnabrück. Im Gespräch mit Christian Kröber verrät sie, was das Geheimnis ihrer Arbeit ist, wie unterschiedlich Hunde und Pferde Lernen und was hinter ihrem Konzept HarmoniLogie® steckt.

Platz 5: Bettina Hoy: Sind Reiter weniger fit als andere Sportler?

Bettina Hoy ist seit 35 Jahren ein Teil des deutschen Vielseitigkeitssports. Sie war als erste deutsche Frau bei den Olympischen Spielen am Start und gewann direkt eine Medaille für Deutschland. Seit 2018 verzichtet sie zugunsten ihrer Trainertätigkeit auf Championate, trainiert aber noch täglich. Wer wie Bettina Hoy über viele Jahre mit unterschiedlichen Pferden erfolgreich ist, ist fit für alle Anforderungen im Sattel. Mit Christian Kröber spricht die Fitnessexpertin und wehorse-Trainerin darüber, wie fit jeder Reiter sein sollte, ob Ausdauer- oder Kraftsport für den Reitsport effektiver ist und sie erklärt dir zwei konkrete Übungen zum Nachmachen. 

Platz 4: Olympiasieger Sönke Rothenberger: Mehr Lässigkeit in der Dressur

Sönke Rothenberger und sein Cosmo waren bei den Olympischen Spielen 2016 das jüngste Pferd-Reiter-Paar, das jemals eine Goldmedaille gewinnen konnte. Dazu kommen bis heute zahlreiche weitere Siege. Dabei wollte der gebürtige Bad Homburger eigentlich keine Dressur reiten. 2013 stieg er nur zum Spaß auch einmal in den Sattel des 6-jährigen Cosmo, ein Verkaufspferd seines Vaters, und war hin und weg. Im Gespräch mit Christian Kröber verrät Sönke Rothenberger, wie Cosmo ihn von der Dressur überzeugte, was der Schlüssel für so eine besondere Pferd-Reiter-Verbindung ist und wie es ein Jahr nach dem verheerenden Brand auf dem Erlenhof der Familie Rothenberger aussieht.

Platz 3: Conny Röhm: So geht gesunde Pferdefütterung

Wer Fragen rund um das Thema Pferdeernährung hat, wendet sich an sie: Conny Röhm. Sie ist die führende Expertin in Sachen Fütterung und Pferdewissenschaftlerin aus Leidenschaft. Diese Begeisterung trägt sie weiter und macht auch dir Lust, dich eingehender mit Pferdefütterung zu beschäftigen. Sie verrät dir, was gute Fütterung ausmacht und warum du einfach mal dein Pferd fragen solltest, wie viel es essen möchte.

Platz 2: Dressurstar Jessica von Bredow-Werndl: Das bedeutet mir Erfolg

Kurz bevor wehorse-Trainerin Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera BB in der Weltcup-Kür in Neumünster mit sensationellen 89,64% siegen konnte und eine neue persönliche Bestleistung aufgestellte, war sie bei Christian Kröber im wehorse-Podcast zu Gast. Hier spricht die sympathische Dressurreiterin aus Aubenhausen bei München über ihr Erfolgsgeheimnis, ihren Weg in den Spitzensport und über ihr Ausbildungskonzept, mit dem sie es schafft, ihre Pferde auf den Punkt fit und hoch motiviert zu haben.

Platz 1: Corona-Spezial mit FN-Generalsekretär S. Lauterbach: DAS ist wichtig

Es sind bewegte Zeiten: Die Corona-Pandemie ist bei uns angekommen. Wir als Pferdebesitzer, Reiter und Fahrer haben derzeit gegenüber anderen Sportlern einen großen Vorteil: Wir dürfen noch in den Reitstall, um unsere Pferde zu versorgen und zu bewegen! Aber was ist jetzt geboten? Was ist mit Reitunterricht, Hufschmied-Terminen, und Ausritten? Wir haben für dich mit dem FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach im März 2020 gesprochen.

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dich auch interessieren

Losgelassenheit erreichen, Dressurreiten
Dressurreiten

Losgelassenheit erreichen

Die Losgelassenheit des Pferdes ist eine der wichtigsten Bedingungen für den Erfolg der gesamten Ausbildung. Egal ob Gangpferde-, Western- oder Dressurreiter: Losgelassenheit ermöglicht das harmonische

Mehr lesen >>
distanzen-wehorsewednesday
Pferdeausbildung

Distanzen zwischen Hindernissen

#wehorsewednesday heutiges Thema: Distanzen zwischen Hindernissen Was mache ich, wenn ich die Distanzen beim Springreiten nicht abschätzen kann? Eine Frage, die häufig gestellt wird. Die Antwort

Mehr lesen >>