#47 Frage an Ingrid Klimke: Wie schaffe ich es, meine Hände ruhiger zu halten?

Hände eines Reiters mit Zügeln darin

Vielleicht ist das einer der häufigsten Wünsche von Reitern: Endlich ruhige, feine Hände zu haben! Deshalb ist es eine sehr gute Idee von unserer Zuschauerin Katharina, genau danach mal Reitmeisterin Ingrid Klimke zu fragen. Denn allein der Wille, die Hände ruhig zu tragen, hilft ja leider nicht! Wer eine längere Version der Erklärung von Ingrid Klimke bevorzugt, wird in diesem Film mit ihr fündig. Einen ihrer wichtigsten Tipps von ihr findest Du schon sofort hier: 

Die wichtigsten Infos zum schnellen Nachlesen

  • Mit Zügelbrücke reiten
  • Bedeutet: Beide Zügel laufen in beide Fäuste. 
  • Der Abstand zwischen Deinen Händen: Eine Faust sollte zwischen die Hände passen
  • Nicht verspannen!
  • Locker mit Hüfte und Händen mit der Bewegung schwingen.
  • Hände Richtung Pferdemaul locker mitschwingen lassen
  • An "Bewegung rauslassen!" denken, nicht krampfhaft an "Hände ruhig halten!" denken

Noch mehr Ideen fürs bessere Reiten

Die gute Nachricht: Dieses schöne Mitschwingen, von dem Ingrid Klimke spricht, das kann der Reiter verbessern und lernen! Hier sind einige Tipps, wo Du Dir nützliche Ideen zur Verbesserung Deines Sitzes holen kannst:  In diesem Film siehst Du Übungen für den guten Sitz an der Longe, wie zum Beispiel das Augen schließen oder das Jonglieren von Bällen auf dem Pferd. Einen anderen Ansatz verfolgt die Franklin Methode. In der neuen Lehrfilmreihe mit Sybille Wiemer kannst Du entdecken, wie Du durch indirekte Übungen ganz viel für Deinen Reitersitz tun kannst. Die Übungen stärken Deine Körperwahrnehmung und machen es Dir dadurch leichter, Dich auszubalancieren.

Deine Frage an Ingrid Klimke

Welche Frage würdest  Du Ingrid Klimke gern stellen? Wir reichen immer wieder Fragen der wehorse Zuschauer an die Reitmeisterin weiter. Die spannendsten Antworten findest Du dann hier in unserer Rubrik Frag Ingrid.

Was ist aktuell Dein Thema mit Deinem Pferd? Was klappt noch nicht so gut? Schreib' uns gern! 

Viel Freude mit Deinem Pferd!